Flaggenwettspiel

Eine besondere Art des Zählspiels ist das sogenannte Flaggenwettspiel. Beim Flaggenspiel treten in der Regel zwei oder mehr Spieler gegeneinander an, um ihr Können zu messen und zu trainieren. Das Flaggenwettspiel kann einfach und unkompliziert auf jedem gängigen Platz praktiziert werden und erfordert nicht viele Regeln und Anforderungen.

Die Spielart des Flaggenwettspiels kann mit zwei oder mehr Personen problemlos gespielt werden. Dieser Text wird im weiteren Verlauf von einer Spielergruppe bestehend aus vier Golfern ausgehen. Zu Beginn einer jeden Runde des Flaggenwettspiels erhält jeder teilnehmende Spieler eine individuelle Fahne, die seinen Namen oder so "seine" Farbe trägt. Diese Fahne wird beim Flaggenwettspiel besonders zum Ende wichtig für die Partie. Besitzt jeder Spieler eine individuelle und unverkennbar ihm zuordenbare Fahne, wird sein Nettoschlag berechnet. In der Regel nutzt man für die Berechnung des Nettoschlages zwei Zahlen. Zum einen die Par Vorgabe des Golfplatzes und zum anderen das Handicap des jeweiligen Spielers. Diese beiden Zahlen werden zusammen addiert und ergeben den Nettoschlag des Spielers. Als Beispiel: Der 18 Loch Platz hat ein Par von 73. Das Handicap von Spieler A beträgt 36. Damit stehen dem Spieler A für diese Runde Flaggenwette 109 Schläge zur Verfügung. Spieler B, C und D verfügen andere Werte, da sich ihre Handicaps jeweils unterscheiden. Die Spieler haben nach jedem Schlag ihre Fahne dort in den Boden zu stecken, wo der Ball zum Liegen gekommen ist. Ist der letzte Schlag aufgebraucht, im Falle von Spieler A der 109. Schlag, wird somit auch die Fahne ein letztes Mal in den Boden gesteckt. Das Flaggenwettspiel gewonnen hat jener Spieler, dessen Flagge am weitesten gekommen ist. Als Beispiel: Spieler A hat es geschafft, bereits bei Loch 16 noch in der ersten Runde seinen Nettoschlag aufzubrauchen und muss dort seine Flagge endgültig in den Boden rammen. Spieler B hat ebenfalls seinen letzten Schlag bei Loch 16 getätigt, seine Flagge steckt aber gut 20 Meter hinter der von Spieler A. Die Spieler C und D verfügen noch über Schläge und spielen dementsprechend weiter. C ist am Anfang von Loch 18 liegengeblieben und D hat es geschafft, seine Fahne am weitesten nach vorne zu bringen und gewinnt damit die Runde. Die Reihenfolge würde dann wie folgt aussehen. Gewinner: D Zweiter: C Dritter: A Letzter: B

Wenn der Fall eintreten sollte, dass Spieler das 18. Loch erfolgreich hinter sich bringen sollten und ihr Nettoschlag noch nicht erreicht haben, so wird mit den verbleibenden Schlägen bei der ersten Spielbahn von vorne begonnen und so lange gespielt, bis der Nettoschlag aufgebraucht und ein Gewinner feststeht.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
10 Übungen für längere Drives

Partner

Clubtags
Private Greens
VcG
microphoneyoutubeinstagramfacebook-officialhomegraduation-hatbubblemic