Kostenloses E-Book »Besser in die Runde starten«
Herunterladen

5 Tipps für Dein erstes (oder nächstes) Turnier

Sebastian
Über den Autor
Sebastian Schäfer ist Fully Qualified Golfprofessional & The Mind Factor Coach und arbeitet als Golflehrer in Gross Kienitz.

Nun ist es endlich soweit, Dein erstes Turnier steht an. Nach dem erfolgreichen Bestehen der Platzreife und einiger Zeit auf der Driving Range, soll es jetzt auch im Turnier klappen. Damit das gut funktioniert, möchte ich Dir an dieser Stelle ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

1. Besiege Deine Aufregung

Natürlich wirst Du bei deinem ersten Turnier aufgeregt sein, das liegt in der Natur der Sache. Versuche daher rechtzeitig auf dem Golfplatz zu sein, um nicht auch noch hetzen zu müssen. Plane genug Zeit ein, Dich warm zu machen, ein paar Bälle zu schlagen und Gefühl für das kurze Spiel und Putten aufzubauen. Auch der Weg zum ersten Abschlag und ein letzter Check, ob alles am richtigen Platz ist, dauern ein paar Minuten.

Verschwindet die Aufregung trotzdem nicht, oder kommt kurz bevor es wirklich losgeht nochmal auf, kannst Du folgende Atemtechnik nutzen – atme während Du langsam bis vier zählst ein, halte die Luft angehalten für weitere vier Sekunden und atme dann, wieder bis Du bis vier gezählt hast, aus.

2. Sei vorbereitet, Spaß zu haben

Einiges an Vorbereitung solltest Du sogar schon am Abend davor erledigen. Es ist ein guter Zeitpunkt Deine Schläger zu putzen und zu schauen, ob Du alles im Bag hast, was Du beim Turnier brauchen könntest. Achte darauf, dass Du auch gut vorbereitet bist, falls das Wetter mal schlechter wird.

Auf dem Weg zum Golfplatz sollte Deine einzige Erwartung sein, dass du Spaß hast und einen tollen Tag genießen wirst. Mach dir keinen zu großen Druck, indem du ein bestimmtes Ergebnis von Dir erwartest.

3. Konzentriere Dich auf den Schlag - nicht auf den Score

Du solltest auf der Runde nicht die ganze Zeit auf Dein Ergebnis achten und noch schlimmer, auf keinen Fall hochrechnen, um wie viele Schläge Du Dich heute unterspielen könntest. In den seltensten Fällen geht das gut.

Dein Ergebnis kannst Du leider eh nicht kontrollieren, jedoch sehr wohl deine Vorbereitung und Deine Gedanken. Wenn Du Dich auf jeden Schlag gut vorbereitest und keine negativen Gedanken aufkommen lässt, belohnst Du Dich, indem Du an diesem Loch einen Kreis um Dein Ergebnis auf der Scorekarte machst. Gelingt es dir fast alle Ergebnisse umrandet zu haben, weißt Du, dass Du Dein Bestes gegeben hast – egal ob Dein Ergebnis gut ist, oder nicht.

Konzentriere Dich darauf, Dein Bestes zu geben

Konzentriere Dich darauf, Dein Bestes zu geben

4. Entscheide Dich für einen Schlag ... und stell' ihn Dir vor

Damit Du auch viele Kreise auf die Scorekarte zeichnen kannst, solltest Du Deine Gedanken in die richtige Richtung lenken.

Nachdem Du Dich für den Schläger entschieden hast, mit dem Du den Schlag ausführen möchtest, stelle Dich hinter den Ball und stelle Dir in Gedanken folgende Frage:

„Wie sieht ein gelungener Golfschlag hier aus?“

Diese an sich neutrale Frage hilft Dir, den bevorstehenden Schlag zu visualisieren. Mit dieser Vorstellung im Kopf machst Du einen Probeschwung und setzt Deine Gedanken in die Tat um.

Stell' Dir vor, wie ein guter Schlag aussehen würde

Stell' Dir vor, wie ein guter Schlag aussehen würde

5. Hake schlechte Schläge schon vorher ab. Sie gehören einfach dazu.

Akzeptiere schon vor Deinem ersten Abschlag, dass Du sehr wahrscheinlich ein paar schlechte Schläge produzieren wirst.

Natürlich möchte ich auf keinen Fall, dass Du negativ denkst. Bleibe möglichst immer ganz neutral und stelle Dir jedes Mal zur Visualisierung deines Schlages die Frage, die ich Dir im letzten Tipp schon näher gebracht habe. Doch akzeptiere trotz allem, dass schlechte Schläge passieren werden und lass Dich davon nicht aus der Bahn werfen.

Auch wenn Du einen Putt aus drei Metern perfekt liest und ihn genau richtig spielst, bedeutet es eben nicht, dass er auch den Weg ins Loch findet. Selbst Martin Kaymer musste bei seiner fabelhaften „59er“ Runde ein Bogey auf der Scorekarte notieren.

Jetzt bist Du dran!

Natürlich sind das nicht nur Tipps für Dein erstes, sondern generell für jedes Turnier. Ich spiele gerade die Deutschen Golflehrermeisterschaften, mein „wasweißichwievieltes“ Turnier. Und auch ich bereite mich mit diesen Techniken darauf vor, um im Turnier meine Gedanken effektiv zu steuern.

Viel Erfolg und schönes Spiel
Dein Sebastian Schäfer

Sebastian

Sebastian

Sebastian Schäfer ist Fully Qualified Golfprofessional & The Mind Factor Coach und arbeitet als Golflehrer in Gross Kienitz.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Fotos und Bilder
 
 
 
Audio und Video
 
 
 
Andere Formate
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Preisvergleich

Im Preisvergleich findest Du über 60.000 Golfprodukte von mehr als 25 Golf-Shops.
Preisvergleich

Golfschwung

Im Ratgeber gibt es hilfreiche Videos zum Golfschwung mit Tipps von Golflehrern.
Ratgeber

Golfbücher

Mit den Golfbüchern von GOLFSTUN.DE wirst Du ein besserer Golfer.
Bücher

Kostenloses E-Book herunterladen

Kostenloses E-Book
Trage Dich in den kostenlosen Newsletter von GOLFSTUN.DE ein und erhalte die gratis Ausgabe von »Besser in die Runde starten« zum Download.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

facebook-squareyoutubeinstagrambookcartgolfplayer
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram

Fooore! Wenn Du auf GOLFSTUN.DE surfen möchtest, stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen