Golf-Training / Blog

So machst Du Dein Sprunggelenk fit für den Golfschwung

Wusstest Du, dass sich ein mobiles Sprunggelenk positiv auf Deinen Golfschwung auswirkt?

Wenn Du Rechtshänder bist, spielt Dein linkes Sprunggelenk (beim Linkshänder ist es logischerweise das rechte) eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, eine gute Balance zu haben und beim Schwung gut durch den Ball durchgehen zu können.

Ich habe Dir 3 Übungen zusammengestellt, wie Du Dein Sprunggelenk flexibel hältst – oder wie Du es beispielsweise nach einer Verletzung wieder mobil bekommst.

Übung 1: Lockere Dein Sprunggelenk

Bei dieser Übung bewegst Du Dein Sprunggelenk vollständig durch, indem Du Deinen Fuß von der Ferse bis zu den Zehenspitzen abrollst. Mache 10 Wiederholungen von dieser Übung.

Übung 2: Sprunggelenk kreisen

Um Dein Sprunggelenk auch seitlich zu lockern, stellst Du Dich bei dieser Übung auf ein Bein und lässt den anderen Fuß kreisen. Mache auch hier 10 Wiederholungen.

Übung 3: Sprunggelenk in alle Richtungen durchbewegen

Das ist die komplizierteste Übung. Schau Dir am besten das Video mehrmals an und mache sie nach. Ich empfehle ebenfalls 10 Wiederholungen. Da die Übung sehr anstrengend ist, kannst Du auch erstmal mit 5 Wiederholungen anfangen.

Und jetzt?

Am besten baust Du die drei Übungen in Deine Aufwärmroutine mit ein. Egal, ob Du auf die Runde gehst oder nur auf der Driving Range trainierst.

Markus

Markus

Markus Pabst ist Golf-Fitness-Trainer und Diplom-Sportwissenschaftler. Er arbeitet hauptberuflich als Personal Trainer.

E-Book

Mit diesen 19 Übungen trainierst Du wie ein Pro und wirst Dein kurzes Spiel verbessern.

Jetzt herunterladen

Golf-Outlet

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen

Golf-Tipps

Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalte Golf-Tipps per E-Mail.

Jetzt abonnieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*