Golf-Training / Blog

So kontrollierst Du Dein Take-Away

Achtest Du auf Dein Take-Away?

„Take-Away“ heißt „weg nehmen“. Es handelt sich also um die Art und Weise, wie Du Deinen Schläger in der Anfangsbewegung Deines Golfschwungs vom Ball weg nimmst.

Das Take Away (also der erste Teil des Rückschwunges) hat einen großen Einfluss auf Deinen Schwung. Viele Slicer schwingen den Schläger zu schnell nach innen hinter den Körper weg. Da der Ball aber frontal vor dem Körper liegt, möchte der Schläger auch wieder dahin zurück: Und schon schwingt er von außen nach innen am Ball vorbei und der Slice ist perfekt …

Um schon im Take Away zu verhindern, dass sich ein Slice einschleicht, solltest Du immer wieder folgende Übung durchführen:

  • Lege Dir einen Spielball und dann einen zweiten Rangeball im Abstand von 10 cm auf die Ziellinie dahinter.
  • Im Rückschwung solltest Du diesen zweiten Ball jetzt gerade nach hinten weg rollen lassen. Das wird Dir helfen, das Take Away deutlich gerader und neutraler durchzuführen. Es wird Dir damit leichter fallen, den Schläger von innen an den Ball zu schwingen.

Take-Away kontrollieren

Zu schwierig?

Verkürze die Distanz zwischen den beiden Bällen.

Zu einfach?

Vergrößere etwas die Distanz zwischen den beiden Bällen (maximal 30 Zentimeter). Schaffst Du die Übung auch, wenn Du im Take-Away die Augen schließt?


Nie wieder slicen – So wird aus Deinem Slice ein Draw

Slicer aufgepasst! Finde heraus, welcher Slice-Typ Du bist und trainiere nach Deinem Anti-Slice-Trainingsplan. 17 Videos + Grundlagentraining.
Weiterlesen

Fabian Bünker

Fabian Bünker

Fabian Bünker ist PGA Golf Professional, hauptamtlicher Landestrainer und Inhaber des Kindergolf-Shops Golfmaniacs.

Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


Ein Kommentar

  1. Cooler Service!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*