⛳️Kostenloses E-Book »Besser in die Runde starten«
Herunterladen
GOLFSTUNDE

Übung macht den Golfer!

Tommy
Über den Autor
Tommy spielt seit 1999 Golf und ist Experte für Golfschläger-Fitting bei Golfhouse. Sein Handicap liegt bei -5.

Viele Amateure nutzen die Dienste ihres Pros selten oder gar nicht und wissen auch nicht, was sie über das Jahr und in welchem Rahmen trainieren sollen. Einige Trainingsinhalte passen in den Winter und andere können das ganze Jahr über absolviert werden.

Jeder kennt das überragende Gefühl, wenn der Ball auf der berechneten Linie zum und bestenfalls ins Loch rollt. Ein solcher Putt ist bei den meisten Golfern jedoch Zufall, denn gemessen an der Wichtigkeit des Puttens widmen viele Spieler dieser Disziplin viel zu wenig Zeit in ihrem Training. Gut zu putten, bedeutet Selbstvertrauen zu haben und das wird nur durch stetiges Üben aufgebaut.

Das Putten kann über die ganze Saison trainiert werden. Im Winter laufen die Grüns allerdings sehr holprig, sodass die Bälle eher springen und selten wie gewünscht zum Ziel rollen. Das mindert die Kontrolle über das eigene Spiel, da hier der Zufall über das Ergebnis entscheidet. In der kalten Jahreszeit macht es daher Sinn auf einer Übungsmatte oder in einer Indoor-Halle zu üben.

Puttübung: "Die Uhr"

Eine hilfreiche Trainingsmethode ist „die Uhr“: Acht oder mehr Bälle werden aus einem Meter Entfernung rund um das Loch verteilt und eingeputtet.

Puttübung "die Uhr"

Puttübung "die Uhr"

Wird von einer Position aus nicht gelocht, geht es zum Startpunkt zurück. Es gilt bei dieser Übung der Versuch, den eigenen Rekord immer weiter zu überbieten. Phil Mickelson, einer der besten Putter der Welt, schafft 43 Treffer in Folge.

Puttübung: "Gerades Pendeln"

Das gerade Pendeln zwischen zwei parallel auf dem Boden liegenden Schlägern hat ebenfalls einen hohen Trainingseffekt. Durch direktes Feedback, das Stoßen des Putters gegen die Schläger, werden minimale Abweichungen von der Ideallinie sofort bestraft.

Putten

Puttübung: Gerades Pendeln 

Weiterhin empfiehlt es sich, den Ball mit einer Ausrichtungslinie zu markieren, mit Hilfe dieser leicht zu erkennen ist, ob der Ball sauber zum Ziel ausrollt.

Drucksituationen simulieren

Drucksituationen sollten häufiger simuliert werden. Ein großer Fehler der meisten Amateurgolfer ist ein uneffizientes und monotones Bälle-Schlagen auf der Driving Range. Jeder Ball sollte mit großer Konzentration gespielt werden und ein genaues Ziel haben. Sich vorzustellen, einige schwierige Löcher oder einen fremden Platz zu spielen, ist hier eine gute Trainingsmöglichkeit. Bei jedem Schlag muss die Bahn genau visualisiert werden: Ein Korridor auf dem Feld oder ein Baum am Ende der Range können ein geeignetes Ziel darstellen, denn wahlloses Schlagen hat noch keinem Spieler geholfen.

Ungewohnte Stresssituationen im Turnier bewirken leider oft, dass der Hobbygolfer nicht die Spielqualität abrufen kann, die er in einer Freizeitrunde mühelos aufbringt. Deshalb sollten kleine Wettkämpfe auf den Übungsanlagen oder auf dem Platz, bei denen es um ein Getränk oder ein Mittagessen geht, das Selbstvertrauen stärken.

Videoanalyse

Videobasierte Schwunganalysen eignen sich für die Winterzeit. Im Sommer machen großen Schwungumstellungen keinen Sinn, da das Spielen von Turnieren im Vordergrund steht. So wird Frustration vermieden und es kann ohne lange Anlaufphase in die neue Saison gestartet werden.

Die neuen und exakten Reichweiten müssen für jeden einzelnen Schläger in der Tasche per Trackman oder Flight-Scope ermittelt werden, um sie fortan im Spiel für sich nutzen zu können.

Kraft- und Ausdauertraining

Kraft- und Ausdauertraining sind über das ganze Jahr hinweg, aber insbesondere im Winter sinnvoll. Durch die Stabilisierung und Stärkung vor allem der Rumpf- und Beinmuskulatur wird der Schwung stabiler und dadurch eher wiederholbar. Ein regelmäßiges Krafttraining bewirkt bessere Schlagweiten, wodurch sich der Golfplatz viel entspannter bewältigen lässt.

Viel Spaß beim Ausprobieren und schönes Spiel!

Tommy

Tommy

Tommy spielt seit 1999 Golf und ist Experte für Golfschläger-Fitting bei Golfhouse. Sein Handicap liegt bei -5.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Fotos und Bilder
 
 
 
Audio und Video
 
 
 
Andere Formate
 
 
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtester Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Thomae, Esther Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Thomae, Esther
Gast

Leider meinen einige Golfer, sich für viel Geld neues Equipment zu kaufen, würde ihr Spiel und das Handicap verbessern... zunächst mag das sein, aber es ist immer sinnvoller sich auch Trainerstunden zu leisten... Wenn das Spiel besser klappt macht es natürlich auch mehr Spaß:-)...

Preisvergleich

Im Preisvergleich findest Du über 60.000 Golfprodukte von mehr als 25 Golf-Shops.
Preisvergleich

Golfschwung

Im Ratgeber gibt es hilfreiche Videos zum Golfschwung mit Tipps von Golflehrern.
Ratgeber

Golfbücher

Mit den Golfbüchern von GOLFSTUN.DE wirst Du ein besserer Golfer.
Bücher

Kostenloses E-Book herunterladen

Kostenloses E-Book
Trage Dich in den kostenlosen Newsletter von GOLFSTUN.DE ein und erhalte die gratis Ausgabe von »Besser in die Runde starten« zum Download.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

facebook-squareyoutube-squareinstagrambookcartmagnifiergolfplayer
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram

Fooore! Wenn Du auf GOLFSTUN.DE surfen möchtest, stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen