Golf-Training / Blog

Mit diesem einfachen Trick verbesserst Du Dein Training auf der Range

Hast Du Dich schon mal gefragt, warum Deine Bälle nicht dorthin fliegen, wohin sie sollen?

Wenn es offensichtlich nicht an verrückten Flugkurven liegt, könnte es daran liegen, dass Du Dich nicht richtig ausrichtest.

… und das könnte wiederum daran liegen, dass Du Deine Ausrichtung nicht oft genug trainierst.

Was Du unbewusst machst, kannst Du nicht trainieren

Auf vielen Driving Ranges gibt es Markierungen, Linien, Begrenzungen oder Abschlagsmatten, an denen wir uns ganz automatisch ausrichten. Also unbewusst.

Viele Golfer richten sich "automatisch" an der Matte aus

Viele Golfer richten sich „automatisch“ an der Matte aus

Das Problem: Das funktioniert nicht auf dem Platz.

Richte Dich bewusst aus

Versuche deshalb, die Ausrichtung in Dein Training auf der Driving Range zu integrieren. Wie das geht, erkläre ich Dir im folgenden Video.

Du wirst schnell merken, wie Du mit diesem einfachen Trick effektiver trainierst und die Bälle öfter im Ziel landen.

Sebastian

Sebastian

Sebastian Schäfer ist Fully Qualified Golfprofessional & The Mind Factor Coach und arbeitet als Golflehrer in Gross Kienitz.

Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


2 Kommentare

  1. Video ist leider ohne Ton 🙁

  2. Hallo Inga!

    Da der Ton bei mir funktioniert, liegt der Grund dafür vermutlich an Deinem Gerät. Oder funktioniert zum Beispiel das Video hier bei Dir? https://golfstun.de/richtig-ausrichten/

    Liebe Grüße,
    Christophe

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*