Reverse Pivot – Übung gegen die Fehlvorstellung

Marcus Bruns
Über den Autor
Marcus ist PGA Professional und Golflehrer im Golfclub Syke. Er ist Buchautor, Podcaster und Gastautor in diversen Magazinen.

Hier siehst Du ein sogenanntes »Reverse Pivot«:

reverse pivot golf - Reverse Pivot – Übung gegen die Fehlvorstellung

Beim »Reverse Pivot« kippt der Oberkörper beim Ausholen Richtung Ziel

Das Gewicht hat sich beim Ausholen zum Ziel hin verlagert. Also genau in die falsche Richtung. Das kann negative Auswirkungen haben:

  • Der Schläger wird zu steil im Abschwung.
  • Der Schläger schwingt von außen an den Ball.
  • Treffer an der Spitze
  • Wenig Länge
  • Der Slice ist kaum zu vermeiden.

Idealerweise sollte das Gewicht sich zuerst vom Ziel weg und dann im Abschwung zum Ziel hinbewegen. Häufig kommt ein Reverse Pivot zustande, wenn der Spieler glaubt, dass er den Kopf in der Mitte (über dem Ball) halten soll. Dein Kopf darf sich ruhig ein wenig bewegen. Das ermöglicht Dir eine bessere Drehung beim Ausholen und eine leichtere Gewichtsverlagerung nach rechts. Bei einem Reverse Pivot empfehle ich, die richtige Drehung der Schultern zu üben.

Übung gegen das Reverse Pivot

cb no thumbnail - Reverse Pivot – Übung gegen die Fehlvorstellung

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Entstehung und Ursachen

Das Reverse Pivot ist ein Verharren am Ende des Rückschwungs und beginnt mit dem Beginn des Abschwungs. Der Schläger bleibt dabei in der Horizontalen und wird nicht nach vorn gebracht. Stattdessen wird er immer weiter nach hinten gedreht, bis er schließlich beinahe senkrecht steht. Dies führt dazu, dass der Golfer seine Kraft verliert und keinen kraftvollen Schlag ausführen kann.

Dieser Fehler ist ein häufiges Missverständnis bei der Anwendung der richtigen Technik im Golfschwung. Durch eine korrekte Technik wird sichergestellt, dass der Schläger in die richtige Richtung geführt wird und so ein kraftvoller Schlag ausgeführt werden kann.

Um diesen Fehler zu vermeiden, solltest Du versuchen, Dein Gewicht im Setup möglichst gleichmäßig über beide Füße zu verteilen. Achte beim Ausholen darauf, dass Du Dein Körpergewicht später noch nach vorn verlagern kannst. Auch solltest Du versuchen, Deine Körper möglichst gerade nach hinten zu bewegen und nicht in eine Schieflage geraten. Wenn Du diese Ratschläge befolgst, wirst Du das Reverse Pivot vermeiden und damit Deinen Schlag verbessern.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Marcus Bruns

Marcus Bruns

Marcus ist PGA Professional und Golflehrer im Golfclub Syke. Er ist Buchautor, Podcaster und Gastautor in diversen Magazinen.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Preisvergleich

Im Preisvergleich findest Du über 60.000 Golfprodukte von mehr als 25 Golf-Shops.
Preisvergleich

Golfschwung

Im Ratgeber gibt es hilfreiche Videos zum Golfschwung mit Tipps von Golflehrern.
Ratgeber

Golfkurse

Mit den Golfkursen von GOLFSTUN.DE wirst Du ein besserer Golfer.
Golfkurse
10 Übungen für längere Drives

Partner

Clubtags
Private Greens
VcG
microphoneyoutubeinstagramfacebook-officialhomegraduation-hatcartbubblerocketmicgolfplayer