Golf-Training / Blog

Langes Spiel – Stabilisiere Deinen Golfschwung

Ich hatte das Privileg, bei den besten Trainern Deutschlands trainieren zu dürfen. Das ist das Glück, wenn man Nationalspieler ist. Vor allem im Winter stand intensives Techniktraining auf dem Programm. Und immer, wenn ich auf einem Lehrgang war und ich mit meinem Trainer am Schwung gearbeitet habe, hat das auch gut geklappt. Ich habe mich sicher und gut gefühlt, den Ball gut getroffen und mich schon auf mein Training zuhause gefreut.

Mit Feedback lässt sich der Schwung am einfachsten optimieren.

Dann aber kam die Enttäuschung:

Ohne Feedback von außen hatte ich kein Gefühl für meinen Schwung und konnte nur schwer sagen, ob ich die Änderungen auch wirklich umgesetzt hatte.

Das hat mich verunsichert und damals gab es die heutigen Möglichkeiten, schnell mal ein Schwungvideo per Whats App zu verschicken, nicht. Also musste ich mich auf mein Gefühl verlassen und auf den nächsten Lehrgang warten. Das Witzige dabei war, wenn ich mit meinen Teamkollegen darüber gesprochen habe, ging es vielen genauso.

Als ich mal wieder überhaupt nicht sicher war, ob ich die Dinge aus dem Training auch so umgesetzt hatte, wie es geplant war, habe ich meinen Trainer darauf angesprochen. Der war zuerst völlig überrascht, weil im Training mit ihm ja keine Probleme auftauchten. Die tauchten erst auf, als ich kein externes Feedback mehr hatte und mich auf mein Gefühl verlassen musste.

Nur genau das war nicht da oder ein ganz anderes als im Training. In vielen Gesprächen haben wir dann eine Methode für mich entwickelt, wie ich Bewegungen besser abspeichern kann und dieses Gefühl dann auch im eigenen Training aufbauen konnte. Von da an habe ich technische Veränderungen viel besser und schneller umgesetzt und konnte mir vor allem auch dann helfen, wenn ich meinen Trainer einmal längere Zeit nicht gesehen hatte. Tai Chi Golf war geboren.

Was ist Tai Chi Golf?

Tai Chi Golf ist angelehnt an den Bewegungsfluss und die Geschwindigkeit der asiatischen Kampfkunst. Langsam und sehr kontrolliert. Am Ende dann völlig automatisiert und von innen heraus. Dabei musste ich lernen meinen Golfschwung in Zeitlupe ablaufen lassen, um den Schläger und Körper ganz bewusst zu bewegen und jede einzelne Teilbewegung zu spüren. So, als ob ich ein Slow Motion Video von meinem Schwung auf einem iPhone angucke. Bild für Bild sozusagen.

Dabei hat mir eine schriftliche Beschreibung meines Golfschwunges geholfen, die ich immer dann angefertigt habe, wenn ich an einer Änderung im Schwung gearbeitet habe (siehe dazu Training unten).

Dadurch habe ich gelernt:

  • mir selber ein Feedback zu meinem Schwung zu geben,
  • das innere Bild meines Schwunges mehr und mehr zu verfeinern,
  • mein Bewegungsgefühl abzuspeichern und vor allem
  • Schwungänderungen sehr schnell umzusetzen und zu festigen.

Probiere es – Welche Baustellen entdeckst Du?

Zu Beginn war diese Übung der absolute Hammer!

Den Rückschwung und Abschwung bis zum Ball habe ich noch ganz brauchbar hinbekommen. Ab dann hat es mich verlassen. Mein Durchschwung sah aus wie 1000 betrunkene Matrosen. Krumm und schief. Warum? Nun, mir fehlte das innere Bild für diesen Teil des Schwunges.

Ohne so ein inneres Bild können Bewegungen nur sehr schwer korrekt durchgeführt werden. Diese Beobachtung mache ich auch heute noch, wenn ich diese Übung im Training mit Spielern anwende. Ich hatte fast mein ganzes Golferleben am Rück- und Abschwung gearbeitet, aber nie am Durchschwung. Dabei hilft eine gute Vorstellung und Durchführung des Durchschwungs und des Finish, den Schwung konstant gut ablaufen zu lassen. Ich habe diesen Teil dann ganz bewusst trainiert. Zuerst mit Video, um zu sehen, wo mein Schläger ist und durch das Bild ein inneres Gefühl aufzubauen.

Als dieses Gefühl da war, habe ich das Video ausgestellt und mir Feedback von meinem Trainer über diese Bewegung geben lassen, bis ich die Bewegung korrekt und ohne Feedback ansteuern konnte.

Diese Übung nutze ich heute noch für mich, wenn ich an meinem Schwung arbeite. Vor allem, wenn ich eine neue Bewegung übe oder in meinen Schwung einbauen möchte. Dann schwinge ich so langsam, wie es nur geht, um wirklich jeden Teil der Bewegung kontrollieren zu können, zu spüren und zu speichern.

Dabei habe ich für mich eine ganz bestimmte Reihenfolge entwickelt:

  • Zuerst mache ich Tai Chi Schwünge ganz ohne Ball, bis ich mit der Bewegung zufrieden bin. Teilweise auch mit direktem Videofeedback.
  • Dann – immer noch ohne Ball – führe ich diesen Schwung mit geschlossenen Augen durch. Das verstärkt das innere Abbild der Bewegung noch einmal.
  • Wenn ich mit dieser Bewegung zufrieden bin, dann erst nehme ich einen Ball dazu. Allerdings wird dieser aufgrund der geringen Schlägerkopfgeschwindigkeit nur einige Zentimeter rollen.
  • Wenn ich auch mit dieser Bewegung zufrieden bin, steigere ich nach und nach meine Schlägerkopfgeschwindigkeit. Dafür nutze ich die 30-60-90 Regel.

Die 30-60-90 Regel

Die ersten Schläge führe ich mit 30 Prozent Tempo durch. Ist die Bewegung gefestigt, steigere ich mich auf 60 Prozent der normalen Geschwindigkeit. Ganz am Ende möchte ich die neue Bewegung mit einem 90 Prozent Tempo umsetzen können.

Schläge mit einer Schlägerkopfgeschwindigkeit von 100 Prozent führe ich selten aus, denn mir ist es wichtiger der Ball liegt spielbar, als das er weit fliegt, aber dafür im Rough liegt. Nur, wenn ich den Driver schlage gebe ich „Vollgas“ und nehme einen gewissen Präzisionsverlust zugunsten von maximaler Länge in Kauf.

Bist du ein Könner?

Absolute Könner dieser Form können auf die Sekunde bestimmen, wie lange sie für einen Tai Chi Golfschwung benötigen. Als Trainer kann man nach einiger Übungszeit auch vorgeben, dass die Bewegung z.B. 30 Sekunden oder 1 Minute dauern soll.

Training: Stabilisiere Deinen Schwung mit Tai Chi Golf

Bevor du startest, solltest du dir einmal deinen Golfschwung schriftlich vergegenwärtigen. Beschreibe deinen Schwung so präzise wie möglich. Vom Set-Up bis zum Finish (Endposition).

Beschreibe, wie der Körper sich bewegt, wie der Schläger schwingt und alles, was du im Schwung fühlst und merkst. Diese Beschreibung solltest du dann auswendig lernen und dir während des Tai Chi Schwunges vorsagen. So kannst du die einzelnen Bewegungsteile noch besser ansteuern und dein inneres Bild deines Schwunges wird immer besser!

Download
Eine Scorekarte, um deinen Schwung einmal in Worte zu fassen, kannst Du hier herunterlanden.

Nutze die Vorteile des Tai Chi Golfs am besten jedesmal, wenn du auf der Driving Range bist. Am besten immer für die ersten 5- 10 Minuten. So baust du direkt Sicherheit auf und festigst deinen Golfschwung immer mehr. Nutze dazu deine Schwungbeschreibung.

Wenn du eine längere Trainingssession durchführst, dann baue eine Sequenz von Tai Chi Schwüngen alle 30 bis 35 Minuten ein. Das wird dir helfen, die Konzentration zu halten oder dich neu zu fokussieren.

Tai Chi Golf lässt sich perfekt auch zuhause durchführen. Wenn du es mal nicht auf den Golfplatz schaffst, kannst du so trotzdem an deinem Schwung arbeiten. Oder im Winter, wenn es früh dunkel wird. Theoretisch bräuchtest du nicht einmal einen Golfschläger dafür. Ein Kochlöffel würde es auch tun.

Speedgolf – Tai Chi Golf für Eilige (welch ein Widerspruch)

  1. Lerne, dir dein eigenes Feedback über deinen Schwung zu geben.
  2. Wenn du eine Schwungänderung festigen willst, schwinge den Schläger in (absoluter) Zeitlupe.
  3. Stelle dir vor, du schaust dir ein Schwungvideo auf dem iPhone in Slow Motion an.
  4. Achte nur auf einen Bewegungsaspekt.
  5. Zu Beginn solltest du nur Schwünge ohne Ball durchführen.

Noch mehr Übungen für ein besseres Handicap

Kostenloses E-Book

In meinem kostenlosen E-Book „3 ÜBUNGEN FÜR DEIN BESSERES HANDICAP“ findest Du die Tipps und Übungen, die mich persönlich am weitesten nach vorne gebracht haben. Trage Dich bitte in meinen kostenlosen Newsletter ein, um das E-Book zu erhalten. Du kannst Dich auch jederzeit wieder austragen.

Zum kostenlosen E-Book

Fabian Bünker

Fabian Bünker

Fabian Bünker ist PGA Golf Professional, sportlicher Leiter für den Club zur Vahr und Inhaber des Kindergolf-Shops Golfmaniacs.

Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*