Golf-Training / Blog

Mit diesen 5 Kontrollpunkten bringst Du mehr Konstanz in Deinen Schwung

Das größte Problem aller Amateur-Golfer ist die mangelnde Konstanz. Kein Wunder: Der Golfschwung ist eine koordinative Herausforderung. Das merken wir besonders dann, wenn die letzte Runde schon eine Weile her ist. Insbesondere nach dem Winter.

Sollten Deine Bälle nicht so fliegen, wie Du es willst … oder überhaupt nicht, dann solltest Du Deinen Auf- und Abschwung kontrollieren. Worauf Du dabei achten solltest, erkläre ich Dir im folgenden Video.

Die Kontrollpunkte, die ich Dir im Video gezeigt habe, kannst Du am besten kontrollieren, wenn Du Deinen Schwung mit dem Smartphone aufnimmst. Lege dazu einen Alignment-Stick auf den Boden (zur Orientierung) und nutze ein Stativ.

Aktuelle Preise
2 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 21.04.2018

Mikado Drill-Stix
Mikado Drill-Stix
14,99 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei all4golf

IZZO Alignment Stix
IZZO Alignment Stix
19,99 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei all4golf


So positionierst Du die Kamera

Verwende ein Stativ und eine Smartphone-Halterung. Das Smartphone sollte etwa ein Meter hoch positioniert sein. Platziere das Stativ in der Verlängerungslinie des Schaftes, wenn sich dieser im Take-Away in der 9-Uhr-Position befindet. Das Smartphone sollte so weit entfernt sein, dass Du vollständig zu sehen bist. Also etwa zwischen drei und vier Metern. Wenn Du einen vollen Schwung aufnimmst, nimm das Video auf jeden Fall mit der Zeitlupen-Funktion auf.

Hier noch mal die Kontrollpunkte in der Übersicht.

Kontrollpunkt 1 – Das Take-Away

Kontrolle Take-Away

Kontrolle Take-Away

Den Schwung leitest Du mit dem Take-Away ein. Der erste Kontrollpunkt ist, wenn sich der Schaft parallel zum Boden befindet (also die 9-Uhr-Position, die für die Platzierung des Smartphone wichtig ist). Die Schlagfläche des Schlägers sollte in etwa parallel zur Wirbelsäule sein.

Kontrollpunkt 2 – Das Setzen der Winkel

Das Setzen der Winkel

Das Setzen der Winkel

Nun geht es an das Setzen der Winkel in den Handgelenken. Du drehst nun weiter auf bis die Hände auf Höhe des Brustbeins sind. Das Griffende zeigt nun auf die Ball-Ziel-Linie. Der Winkel zwischen Schaft und Handgelenken sollte in etwa rechtwinklig sein und Dein linker Arm ist parallel zum Boden.

Kontrollpunkt 3 – Top-Position

Die Top-Position

Die Top-Position

Die letzte Kontrollpunkt im Aufschwung ist bereits dessen Endposition. Du drehst weiter auf bis der Schläger wieder parallel zur Ziellinie ist.

Gerade als Anfänger empfehle ich Dir, zuerst nur den Aufschwung (also bis Kontrollpunkt 3) zu üben. Das ist nämlich schon anspruchsvoll genug. Wenn das in einer flüssigen Bewegung gut funktioniert. Kannst Du Dich in der nächsten Trainingseinheit dem Abschwung widmen.

Kontrollpunkt 4 – Einleitung Schlag

Der Schlag

Der Schlag

Wenn Du den höchsten Punkt des Aufschwungs erreicht hast, bewegt sich vom Gefühl der rechte Ellenbogen Richtung Ball. Die linke Schulter geht gleichzeitig in die Höhe. Wenn der Schläger wieder parallel zum Boden ist, hast Du folgende Checkpunkte:

  • Der rechte Ellenbogen leicht vor dem Körper
  • Das Schlägerblatt ist parallel zur Wirbelsäule
  • Die Hände sind unterhalb des Schultergelenks
  • Der Schaft ist parallel zum Boden und zur Ziellinie. Für einen Draw darf der Schlägerkopf auch weiter links sein.

Kontrollpunkt 5 – Durchschwung

Durchschwung

Durchschwung

Du hast es fast geschafft! Aus Kontrollpunkt 4 heraus musst Du nur noch durchschwingen, um den Ball zu treffen. Achte darauf, dass Du den Schläger vom Druck her nicht zu fest greifst, damit Deine Handgelenke schön flexibel bleiben. Idealerweise startet der Ball gerade oder rechts. Sollte der Ball eher links starten, solltest Du Deinen Griff überprüfen bzw. checken, ob der Schlägerkopf im Kontrollpunkt 4 nicht rechts von den Händen ist.

Und jetzt viel Spaß beim Training!

Florian

Florian

Florian Raggl ist PGA Golf Professional im Olympia Golf Club Igls in Tirol. Auf seinem YouTube-Kanal bietet er hunderte von Trainingsvideos.

Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*