GOLFSTUNDE

Der Chip - Grundlagen für Anfänger erklärt

Christian Kurras
Über den Autor
Christian ist seit 2002 PGA Professional und Landestrainer des Landesverbandes Berlin-Brandenburg sowie A-Trainer des DGV/DOSB.

Was ist ein Chip?

Der Chip ist ein flacher Annäherungsschlag, der mit unterschiedlichen Schlägern gespielt werden kann. Grundsätzlich eignen sich hierfür die Wedges und Eisen.

Mit länger das Eisen, desto flacher fliegt und desto weiter rollt der Ball. Für längere Chips kannst Du beispielsweise das 7er Eisen benutzen. Für kürzere das 9er Eisen, Pitching- oder Sand-Wedge.

So spielst Du einen Chip

Der Chip ist gekennzeichnet durch eine Bewegung der Arme und Schultern ohne Einsatz der Handgelenke. Achte auf folgende Punkte:

  • Der Ball liegt leicht rechts der Mitte.
  • Du greifst den Schläger etwas kürzer.
  • Du führst Den Schwung aus Armen und Schultern aus.

Mit gut gespielten Chips landest Du näher an der Fahne und sparst Schläge.

Technik-Übungen für bessere Chips

chip tee 300x156 - Der Chip - Grundlagen für Anfänger erklärt
Bessere Treffer beim Chippen (Grundlagen-Übung)
Mit dieser Übung lernst Du, wie Du den Ball beim Chippen treffen musst. Mit besseren Chips wirst Du näher an der Fahne liegen und Schläge sparen.
chippen gewicht 300x170 - Der Chip - Grundlagen für Anfänger erklärt
Die Gewichtsverlagerung beim Chippen (Übung)
Bei dieser Übung lernst Du, den Ball beim Chippen in der Abwärtsbewegung zu treffen.
chippen handgelenke 300x169 - Der Chip - Grundlagen für Anfänger erklärt
Die Handgelenke beim Chippen (Grundlagen-Übung)
Mit dieser Übung lernst Du, wie Du Deine Schultern, Arme und die Handgelenke beim Chippen (nicht) einsetzen darfst.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Christian Kurras

Christian Kurras

Christian ist seit 2002 PGA Professional und Landestrainer des Landesverbandes Berlin-Brandenburg sowie A-Trainer des DGV/DOSB.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Elke

Die drei Punkte, die du aufzählst, sind mir bekannt. Mein Trainer hat mir aber beigebracht, dass ich meinen Körper nach rechts bewege, wenn ich aushole, Blick allerdings auf den Ball gerichtet und den Schwung dann aus meiner Hüftdrehung hole und dann den Schläger mit der Schlagfläche in Hüfthöhe ca. ausschwinge.

Ich hoffe, dass ich das verständlich rübergebracht habe. Was mich eigentlich verwundert, dass deine Füße so starr während des ganzen Chippens stehen bleiben.
Gruß, Elke

Preisvergleich

Im Preisvergleich findest Du über 60.000 Golfprodukte von mehr als 25 Golf-Shops.
Preisvergleich

Golfschwung

Im Ratgeber gibt es hilfreiche Videos zum Golfschwung mit Tipps von Golflehrern.
Ratgeber

Golfkurse

Mit den Golfkursen von GOLFSTUN.DE wirst Du ein besserer Golfer.
Golfkurse
Golfkurs Golfschwung

Kostenloser Online-Golfkurs

Trage Dich in den kostenlosen Newsletter von GOLFSTUN.DE ein und erhalte einen Gutschein für den Golfkurs »Golfschwung für Anfänger«. In dem Kurs lernst Du in 52 Video-Lerneinheiten den richtigen Bewegungsablauf und die Technik für einen konstanten Golfschwung.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

chevron-downmicrophoneyoutubeinstagramfacebook-officialcartrocketmenu-circlecross-circlegolfplayer

Fooore! Wenn Du auf GOLFSTUN.DE surfen möchtest, stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen