Medien, Events & Internet / Blog

Der Golf Blog von Patrick Emery

Was passiert, wenn ein Golf-Pro bei Google nach Golf-Blogs sucht und nichts findet?

Bei den meisten Golfseiten im Netz, haben Neulinge doch direkt keine Lust mehr!

Ganz einfach: Er startet selbst einen. Zumindest hat Patrick Emery genau das getan. Worüber er so schreibt, verrät er im Folgenden.

Patrick Emery, bloggender Golf-Pro

Patrick ist PGA Golfprofessional und Akademie-Koordinator im Golf Club St. Leon-Rot. Seine Ausbildung zum DOSB/DGV A-Trainer schloss er als jüngster Pro in Deutschland ab.

Im GC St. Leon-Rot kannst Du Patrick für Golfstunden buchen.

Seinen Blog findest Du unter dergolfblog.de.

Patrick Emery

Patrick Emery


Patrick, wie kommt man als Pro auf die Idee, einen Blog zu starten?

Eine sehr gute Frage … 🙂

Warum auch immer ist mein Freundeskreis komischerweise relativ voll mit Bloggern. Meistens Fitnessblogger und Modeblogger. Dann kam irgendwann die Frage an mich ob es so etwas in der Art auch für den Golfsport gibt.

Da ich zu meiner Schande gestehen muss, hatte ich zu diesem Zeitpunkt absolute null Ahnung von der Materie. Kurzerhand habe ich mein Smartphone gezückt und Google gefragt. Das Ergebnis war eher ernüchternd – ohne jetzt jemandem zu Nahe treten zu wollen!

Wenn man die Blogger aus anderen „Branchen“ anschaut, war der Golfbereich absolut in den Kinderschuhen. Die ersten paar Seiten waren gespickt von Menschen, die Ihre Urlaubsbilder online stellen (dagegen habe ich nichts) und angmerkt haben, wie schlecht doch der Greenkeeper des Platzes XXXX ist …

Aber so richtige Informationen zum Golfsport konnte ich nie bekommen. Dann kam mir der Gedanke: Wenn das jetzt jemand googelt und mit dem Golfsport anfangen möchte, hat der doch direkt keine Lust mehr. So kam die Idee, ein Format zu schaffen, was sich Blog schimpft, um im schlimmsten Fall den Leuten helfen kann, sich für den Golfsport zu begeistern.

Es gibt wenige – da geht Ihr aber als positives Beispiel voraus – die wirklich hilfreiche und qualifizierte Tipps geben. Ich bin definitiv keine eierlegene Wollmilchsau, aber von der Materie, wovon ich Ahnung habe, teile ich gerne, um den Leuten das Thema Golf näher zu bringen.

Welche Hürden musstest Du meistern, bevor Du loslegen konntest?

Es gab drei Hürden. Meine Programmierkünste, um eine eigenen Homepage zu erstellen. Wenn es eine Skala von 0 bis 10 geben würde, hab ich glaube ich bei -5 angefangen. Die Geduld meiner Freundin, dass ich in meiner Freizeit am Rechner sitze und Freunde zu finden, die mir am Anfang helfen konnten.

Die Idee zum Blog kam vor dem Sollheim Cup. So nutzte ich dann den „Zwangsurlaub“ (der Golfclub war wegen den Vorbereitungen zum Sollheim Cup gesperrt), um mich binnen kürzester Zeit zum „Programmierer“ zu entwickeln und das Ergebnis findet ihr dann auf www.dergolfblog.de.

Was sind die Schwerpunkte, über die Du schreibst?

Auf meinem Blog gibt es die Schwerpunkte Golf A-Z, Training (Golf), Fitness, Equipment, Bücher (meine große Leidenschaft neben das Sammeln von Caps), sowie das Thema Ernährung.

Startseite von dergolfblog.de

Startseite von dergolfblog.de

Wie bist Du bisher mit dem Feedback zufrieden?

Das sind aber echt gemeine Fragen! 😉

Bis jetzt würde ich sagen es läuft ganz gut. Die Reichweite ist ganz ansehnlich, dafür das der Blog noch so jung ist und Golf eher als „Randsportart“ behandelt wird. Ich freue mich immer über jeden Kommentar und PM, die ich bekomme, um Fragen zu beantworten.

Gibt es einen Golf-Tipp oder eine Übung, die Du an die Leser von GOLFSTUN.DE weitergeben möchtest?

Ehrlich gesagt: NEIN!

Es gibt aus meiner Sicht keine universal Übung die jedem Golfer helfen kann besser zu werden. Ich würde den Lesern aber raten, sich niemals mit der aktuellen Situation im Golf zufrieden zu geben. Wer voran kommen will, sollte stets immer alles hinterfragen – auch wenn es manchmal etwas unbequem ist.

Als Beispiel: Klar ist es toll, wenn man seinen Drive über 200 Meter Carry schlägt, aber ist das wirklich mein Maximum? Wann habe ich das letzte mal sinnvoll eine meiner „Schwächen“ trainiert?

Wie geht es mit Deinem Blog weiter? Was möchtest Du erreichen?

Am liebsten möchte ich an eure Reichweite kommen. 😉 Spaß beiseite, aktuell bin ich in Phase 1 meines Konzepts für DER GOLF BLOG. Die letzten Monate waren eher ein Rantasten an das Thema Blog und YouTube.

Da ich mich selber als Perfektionist bezeichnen würde, möchte ich zuerst meine aktuellen Themen perfektionieren (wenn man das so sagen kann), um mich dann in Phase 2 weiter zu entwicklen.

Was da kommt, kann ich dir noch nicht sagen. Das bleibt ein Geheimnis 😉 Ich sag es aber mal so: Das wird echt cool. Und das habe ich so in Deutschland noch nicht gesehen. Bis die Phase 2 aber eintritt, wird es noch etwas dauern.

Vielen Dank, Patrick!

Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.

Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*