⛳️Kostenloses E-Book »Besser in die Runde starten«
Herunterladen
GOLFSTUNDE

Mit welchen Golfschlägern und Bällen sollte ich spielen?

Frank Adamowicz
Über den Autor
Frank ist Golfer mit Leidenschaft, Buchautor, ehemaliger Nationaltrainer und der erfolgreichste Mannschaftstrainer Deutschlands.

In meinem Buch »Golf 4.0 – Die größten Mythen und Fehler im Golf« gehe ich auf die Frage ein, mit welchen Golfschlägern und Bällen Du spielen solltest.

Bei der Ausrüstung höre ich immer wieder, dass es nicht so wichtig ist, mit welchen Schlägern oder Bällen gespielt wird. Oder im Gegenteil: Hauptsache der neueste Driver, egal ob er zu mir passt. Sicherlich trifft das nicht auf jeden Golfer zu, aber oft würden andere Schäfte, eine andere Gewichtsverteilung im Schlägerkopf oder auch andere Griffe sehr viel verbessern, ohne das anders geschwungen werden müsste. Das ist doch mal ein Deal! Ich kann jedem Golfer empfehlen, ein Schlägerfitting auszuprobieren. Auch Dir! Du wirst dabei mehr über Dein eigenes Golfspiel lernen und sehen, welchen Einfluss das Material auf die Schlaglänge und die Ballflughöhe haben kann.

Im »schlechtesten« Fall wird beim Fitting herauskommen, dass Deine Schläger gut zur Dir passen. Das wäre ein tolles Ergebnis!

Bei den Profi-Turnieren sind immer einige Firmen mit großen Trucks vertreten. Darin befinden sich richtige Schläger-Werkstätten, in denen wild an Schlägerköpfen und Schäften herumgeschraubt wird. Die Profis nutzen dieses Angebot und suchen permanent nach Lösungen, um ihr Spiel einfacher zu machen.

Wenn Du noch nie ein Fitting gemacht hast (oder Dein letztes sehr lange zurück liegt), wirst Du Dich wundern, dass Schäfte und Schlägerköpfe in Sekunden gewechselt werden können. Das hat ein bisschen was von einem Boxenstopp in der Formel 1. Der Vorteil ist, dass Du sehr schnell die Unterschiede vergleichen kannst.

Nehmen wir mal die Hölzer. Hier mögen manche Golfer lieber flache Schlägerköpfe und andere wiederum dickere. Oder bei Rescue- bzw. Hybrid-Schlägern gibt es ja allein optisch sehr große Unterschiede, die man einfach mal testen sollte. Wie willst Du beurteilen, welcher Schläger Dir besser liegt, wenn Du es nicht ausprobierst?

Oft werden die Kosten eines Fittings (so auch bei uns im Golfclub St. Leon-Rot) mit dem eventuellen Kauf neuer Schläger verrechnet. Wenn das kein Angebot ist!

Du kannst trainieren, wie Du willst, wenn Du das Material unterschätzt, machst Du einen großen Fehler.

Kommen wir zu den Golfbällen

Wenn ich einen Blick in Golftaschen von Amateuren werfe, sehe ich meist einen großen Blumenstrauß an Bällen. Das heißt, es sind alle Marken vertreten, die es so gibt. Harte Bälle, weiche Bälle, alle möglichen Farben, von neu bis total abgenutzt. Bei uns Profis gibt es das nicht. Bei unseren Turnieren gibt es die »One Ball« Regel. Das bedeutet, dass ich mich am Donnerstag entscheiden muss, mit welcher Ballart ich das Turnier bis Sonntagabend spielen möchte. Dann darf ich auch nur diesen Balltyp spielen. Bei den Amateuren gibt es diese Regel nicht. Da werden auch selbstgeangelte Bälle gespielt, die schon Jahre im Teich lagen.

Du möchtest sicherlich wissen, welche Ballmarke am weitesten fliegt. Ich behaupte, dass es da keine großen Unterschiede gibt. Die Schlaglänge mag ein paar wenige Meter ausmachen. Die sind für einen besseren Score aber nicht entscheidend. Im Gegensatz zu den Unterschieden im kurzen Spiel, besonders beim Putten. Wenn Du beim Putten immer den gleichen Ball spielen würdest, könntest Du ein wesentlich besseres Gefühl dafür entwickeln, wie weit der Ball rollt und wie er auf dem Grün reagiert. Mit diesem Gefühl sparst Du Schläge! Es macht einen großen Unterscheid, ob der Ball von der Schlagfläche des Putters springt oder ob er langsamer losrollt.

Wahrscheinlich weißt Du, wie groß das Einsparpotential von Schlägen beim Putten ist. Ein besseres Gefühl dafür, wie sich der Ball verhält, wird Dir helfen, erfolgreicher zu putten. Dieses Gefühl hat nichts mit dem Handicap zu tun. Wenn ich Dir drei unterschiedliche Bälle auf das Grün lege, wirst auch Du den Unterschied spüren. Den spürt jeder!
Ich spiele mit »Srixon AD 333 Tour« Bällen und fühle mich mit ihnen sehr gut. Auch Du solltest Dich für ein Modell entscheiden. Probieren geht über studieren! Es gibt übrigens mittlerweile auch Golfball-Fittings. Da wirst Du bei der Auswahl des passenden Balles kompetent beraten.

Ach ja … Noch ein Tipp für den Platz: Markiere Deine Bälle mit einem Edding. Das spart etliche Diskussionen, wem welcher Ball gehört.


golf4null 211x300 - Mit welchen Golfschlägern und Bällen sollte ich spielen?

Golf 4.0 – Die größten Mythen und Fehler im Golf

Mangelt es an Konstanz in Deinem Golfspiel? Frank Adamowicz löst die 31 häufigsten Mythen und Fehler auf und gibt Dir Tipps, wie Du sie vermeiden kannst.

  Weiterlesen


Frank Adamowicz

Frank Adamowicz

Frank ist Golfer mit Leidenschaft, Buchautor, ehemaliger Nationaltrainer und der erfolgreichste Mannschaftstrainer Deutschlands.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Fotos und Bilder
 
 
 
Audio und Video
 
 
 
Andere Formate
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Preisvergleich

Im Preisvergleich findest Du über 60.000 Golfprodukte von mehr als 25 Golf-Shops.
Preisvergleich

Golfschwung

Im Ratgeber gibt es hilfreiche Videos zum Golfschwung mit Tipps von Golflehrern.
Ratgeber

Golfbücher

Mit den Golfbüchern von GOLFSTUN.DE wirst Du ein besserer Golfer.
Bücher

Kostenloses E-Book herunterladen

Kostenloses E-Book
Trage Dich in den kostenlosen Newsletter von GOLFSTUN.DE ein und erhalte die gratis Ausgabe von »Besser in die Runde starten« zum Download.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

facebook-squareyoutube-squareinstagrambookcartmagnifiergolfplayer
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram

Fooore! Wenn Du auf GOLFSTUN.DE surfen möchtest, stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen