GOLFSTUNDE

Rory McIlroy

Im Jahr 1999 steht ein Neunjähriger auf der Bühne einer britischen Fernsehshow. Gleich einem Golfprofi geht er mit Ball und Schläger um. Dem begeisterten Publikum zeigt er seine unkonventionellen Trainingsmethoden, indem er auf Anhieb den Ball in die Trommel einer Waschmaschine befördert. Der Moderator prägt daraufhin lächelnd das Zitat: „Die US-Amerikaner haben Tiger Woods, wir haben Rory.“ Im März 2012 übernimmt genau jener Rory McIlroy im Alter von 22 Jahren erstmals die Nummer 1 der Weltrangliste im Golf.


rory schwung 300x169 - Rory McIlroy

Der Golfschwung von Rory McIlroy … und was Du von ihm lernen kannst

Rory McIlroy ist einer der besten Golfer der Welt und besonders für seine kraftvollen Drives bekannt. Was können Amateure von Rorys Schwung lernen?

  Weiterlesen


Schon in jüngsten Jahren feierte er erste Erfolge

rory mcilroy 300x237 300x237 - Rory McIlroy

Rory McIlroy © David Leindecker | Dreamstime.com

Am 4. Mai 1989 kam Rory McIlroy in Holywood, Nordirland zur Welt. Hier besuchte er die Sullivan Upper School und begann im Holywood Golf Club unter Anleitung seines Trainers Michael Bannon mit dem Golfsport. Bis heute ist Bannon sein Mentor und Coach geblieben. Nachdem McIlroy bereits mit neun Jahren sein Können auf der Bühne präsentiert hatte, war er im Alter von 15 Jahren Teil des Siegerteams des Junior Ryder Cup 2004. Bereits ein Jahr später triumphierte er als jüngster Gewinner der Geschichte im West of Ireland Championship und Irish Close Championship. Im folgenden Jahr verteidigte er beide Titel und stellte im Juli auf den Dunluce Links des Royal Portrush Golf Clubs einen neuen Rekord auf. Als Repräsentant von Irland trat er im Oktober 2006 bei der Eisenhower Trophy und beim Amateur World Team Championship an. Im Februar 2007 stand Rory McIlroy eine Woche lang auf Platz 2 der Weltrangliste der Amateurgolfer und gewann im selben Jahr die Silbermedaille als bester Amateur. Mit 3 unter Par und damit dem 3. Platz eröffnete er die Open Championship 2007 in Carnoustie. Im selben Jahr unterlag er mit der irisch-britischen Mannschaft beim Walker Cup 2007 knapp den US-Amerikanern.

Der Weg zum Profispieler

Das erste Turnier der European Tour, den British Masters 2005, absolvierte McIlroy wenige Tage nach seinem 16. Geburtstag. Das erste Preisgeld hätte er bei den Dubai Desert Classic im Jahr 2007 erspielt. Die 7.600 Euro musste er aber aufgrund seines Amateur-Status nicht annehmen. Am 19. September 2007 unterzeichnete er einen Vertrag mit International Sports Management und wurde damit genau einen Tag vor den Quinn Direct British Masters Profigolfer. Die Firma international Sports Management hat auch Ernie Els, Lee Westwood und Darren Clarke unter Vertrag. Die British Masters beendete er als 42er. Im Januar 2008 war er erstmals unter den Top 200 der Official World Golf Rankings gereiht. Am Ende der Saison war er unter den ersten 100. Der zweite Platz bei den UBS Hongkong Open 2009 machten ihn zum jüngsten Spieler der Golfgeschichte, der es unter die Top 50 schaffte. Im Februar 2009 war es dann soweit. McIlroy errang bei den Dubai Desert Classics seinen ersten Sieg als Profi und rückt auf den 16. Platz der Weltrangliste vor. Ab dem Jahr 2010 spielte er auf der PGA Tour in den USA und gewann im Mai bei der Quail Hollow Championship.

Rory McIlroy – ein junger Ire erobert den Golf-Thron

Im Juni 2011 folgte der erste Triumph bei einem Major Championship. Er unterbot die bis dahin geltende Bestmarke von Tiger Woods aus dem Jahr 2000 und gewann damit die US Open. Dieser Erfolg ließ ihn auf Platz 4 der Weltrangliste vorrücken. Schon im November 2011 schaffte er es auf den 2. Platz. Im Januar 2012 erhielt McIlroy die Auszeichnung Laureus Sport Award in der Kategorie World Breakthrough of the Year. Rang 1 der Weltrangliste erreichte er im März 2012, als er bei der Honda Classic siegte. Das machte ihn zum zweitjüngsten Spieler, der die Weltrangliste anführte. Mit einem Rekordvorsprung von 8 Schlägen holte sich McIlroy im August desselben Jahres den Sieg bei der PGA Championship. Dies war sein zweiter Major-Sieg. Seinen dritten Major-Sieg erreichte er dann im Juli 2014 im Zuge der Open Championship. Im August holt er den Sieg bei den WGC-Bridgestone Invitational und stellt wieder die Nummer 1 der Weltrangliste.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Kostenloser Online-Golfkurs

Du möchtest die Grundlagen des Golfspiels kennenlernen? In diesem Online-Kurs nimmt Dich PGA Professional Marcus Bruns virtuell mit auf den Golfplatz und erklärt Dir alles, was Du auf dem Weg zur Platzreife über Golf wissen solltest.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Kostenlos eintragen

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

chevron-downmicrophoneyoutubeinstagramfacebook-officialmenu-circlecross-circle

Fooore! Wenn Du auf GOLFSTUN.DE surfen möchtest, stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen