Golf-Training / Blog

Genauere Putts mit dem Slot-Trainer

Beim Putten bekommst Du immer eine direkte Rückmeldung: Entweder ist der Ball im Loch – oder eben nicht. Beim Trainieren ist das nicht unbedingt eine Information, auf der man aufbauen kann. Schließlich kann man immer nur das verbessern, was man bewusst wahrnimmt.

Der Slot-Trainer von Eyeline Golf bietet gleich mehrere Kontrollpunkte, die Dir dabei helfen, Dein Putt-Training effektiver zu gestalten.

Der Slot-Trainer von Eyeline Golf

Putten mit dem Slot-Trainer

Der Slot-Trainer besteht aus zwei Komponenten: Einer Art Schablone, die für den Ballpfad sowie eine, die für den Schwungpfad des Schlägerkopfes genutzt werden kann.

Ballpfad

Ob ein Putt dorthin rollt, wohin er soll, entscheidet sich bereits auf den ersten Zentimetern. Der Ballpfad-Trainer gibt Dir sofort eine Rückmeldung, ob der Ball auf der gewünschten Linie startet.

Im vorderen Bereich kannst Du mit zwei Tees oder Bällen ein Ball-Gate (ein kleines Durchgangstor) bauen. Wenn der Ball eines der Tees berührt, ist Dein Ball nicht gerade gestartet. Passiert der Ball das Gate, hast Du Dich korrekt zur gewünschten Ziellinie ausgerichtet.

Slot-Trainer

Durch dieses Gate soll der Ball

Anhand der Markierungen kannst Du außerdem überprüfen, ob Dein Putterkopf square an den Ball kommt. Mit einem zusätzlichen Putter-Gate, kannst Du sehen, ob Du den Ball im Sweet-Spot Deines Putters triffst.

Das Gate für den Putter

Das Gate für den Putter

Mit diesem Setup kannst Du nun unterschiedlich starke Pendelbewegungen ausprobieren und beobachten, wie sich diese auf die Länge auswirken und sich Breaks auf Deine Putts auswirken – die Auswirkungen des wichtigen Faktors der Ausrichtung hast Du bei Deinen Beobachtungen damit eliminiert.

Eine weitere Trainingsmöglichkeit ist, mit einem Release-Gate zu fühlen, wie der Schlägerkopf Deines Putters durch den Ball geht und ein besseres Bewusstsein für die Pendelbewegung zu bekommen.

Schwungpfad

Der Schwungpfad-Trainer ist eine wirkliche Schablone. Sie hat vier Ausstattungen: Ein Loch für den Ball, eine Linie für den Schlägerkopf und zwei Löcher für Tees, die den Schwungpfad markieren.

Wenn Du die Schablone auf das Grün legst und mit einem Tee oder einem Stift die Markierungen auf dem Grün machst, hast Du vor Deinem Ball eine Linie, mit der Du kontrollieren kannst, ob der Schlägerkopf square am Ball steht.

Die Schablone

Die Schablone

Mit den Tees für den Schwungpfad kannst Du sicherstellen, dass Du Deinen Schlägerkopf beim Pendeln beispielsweise nicht öffnest, sondern sauber durch den Ball gehst.

Fazit: Slot-Trainer

Mit dem Slot-Trainer kannst Du mehrere Parameter beim Putten kontrollieren und somit trainieren. Der Ballpfad-Trainer ist eine ideale Ergänzung für das Training auf der Puttingmatte. Der Schwungpfad-Trainer ist etwas umständlicher zu nutzen (Einritzen oder Bemalen des Grüns) und lässt sich somit nicht auf Puttingmatten einsetzen.

Wenn Du Dein Putt-Training abwechslungsreicher gestalten und gezielt die Genauigkeit trainieren möchtest, ist der Slot-Trainer eine sinnvolle Ergänzung. Mit fast 70 Euro lässt sich das der Hersteller auch mehr als teuer bezahlen.

Aktuelle Preise
1 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 19.05.2018

Slot Trainer
Slot Trainer
67,95 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Premium Brands


Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.

Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


2 Kommentare

  1. Naja aber habe ich nicht den gleichen Erfolg wenn ich einfach Tees für den Ball und 2 für den Schlägerkopf in den Rasen stecke?

  2. Natürlich. Sofern Du sie korrekt ausrichtest. Dir fehlen dann nur die Hilfslinien.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*