Golf-Training / Blog

Eyeline Alignment Mirror – Putt-Training wie die Pros

Zahlreiche Tour-Pros trainieren auf dem Putting-Grün das Putten mit einem Spiegel auf dem Boden. Laut der Firma „EyeLine Golf“ (https://eyelinegolf.com) sind es sogar über 150 Tour-Pros, die den sogenannten „EyeLine Putting Mirror“ verwenden. Doch wofür ist dieser Spiegel überhaupt gut?

Der Putting Alignment Mirror von EyeLine Golf

Training mit dem Putting Alignment Mirror

Trainingstools sind vor allem dann hilfreich, wenn sie ein sofortiges Feedback geben. Mit dem Alignment Mirror von EyeLine Putting kannst Du drei Schwerpunkte trainieren.

Ausrichtung und Schwungpfad

Dein Putter folgt, wenn Du richtig schwingst, der Ausrichtung Deiner Augen und Schultern. Das bedeutet, dass Deine beiden Augen eine imaginäre Linie bilden, denen Deine Schultern in der Pendelbewegung folgen.

Mit den Linien auf dem Spiegel kannst Du kontrollieren, ob sich Deine Augen auf einer Linie befinden und gleichzeitig parallel zum Ziel sind. Ist dies der Fall, fühlt sich Deine Pendelbewegung natürlich an und Du wirst wahrscheinlich nicht der Versuchung erlegen, eine Ausgleichsbewegung zu machen, um den Ball doch noch auf die richtige Bahn zu lenken.

Augen auf der Linie

Außerdem siehst Du mit Hilfe der Linien auch, ob der Schlägerkopf des Putters square den Ball trifft.

Ballkontakt im Sweetspot

Du hast die Möglichkeit, ein Gate (also ein kleines Tor) auf dem Alignment Mirror mit zwei Tees zu platzieren. Dieses Tor wird Dir helfen, den Ball mittig zu treffen. Ein Ball, der konstant mit dem Sweet Spot des Putters getroffen wird, hat eine konstantere Länge. Bei Treffern außerhalb des Sweet Spots sind die Längenabweichungen größer.

Wenn Du mit Deinem Putter ein Tee berührst, hast Du sofort die Rückmeldung, dass Du den Putter nicht mittig an den Ball geführt hast.

Das Auge trainiert mit

Ein weiterer Trainingseffekt ist, dass sich Deine Augen an die korrekte Ausrichtung gewöhnen und Dir die Orientierung beim Putten deutlich leichter fallen wird.

So funktioniert der Putt-Spiegel

Lege den Spiegel auf den Boden und platziere den Ball in der Ausbuchtung.

Der Ball liegt in der Ausbuchtung

Stell Dich nun hinter den Ball und richte den Spiegel wie gewünscht zum Ziel aus.

Ausrichtung ist beim Putten das A und O

Bei einem Break kannst Du mit verschiedenen starken Putts testen, wie sich der Ball verhält. Um auch das konstant wiederholen zu können, kannst Du im hinteren Bereich des Spiegels ein Tee stecken, um auch hier ein Feedback zur Ausholbewegung zu bekommen. Im vorderen Bereich kannst Du mit zwei Tees ein Gate bauen, damit Du direkt merkst, wenn Du mit dem Schlägerkopf nicht mittig an den Ball kommst.

Trainingshilfe für zu Hause

Der Putting Alignment Mirror verleitet mit einem Preis von über 50 Euro nicht gerade zum Spontankauf. Wenn Du intensiv das Putten trainierst (zum Beispiel zu Hause auf einer Puttingmatte), so kann der Alignment Mirror die Qualität Deines Trainings steigern – und auch nur dann, wenn Du den Spiegel richtig einsetzt.

Solltest Du nur überprüfen wollen, ob sich bspw. Dein linkes Auge beim Putten über dem Ball befindet, kannst Du auch eine CD (das sind die Dinger, auf denen Menschen früher Musik oder Daten transportiert haben) auf den Boden legen und den Ball auf das Loch in der Mitte.

Aktuelle Preise
4 Angebot(e) unserer Werbepartner, Stand: 23.09.2018

Mikado Putt Spiegel
Mikado Putt Spiegel
9,99 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei all4golf

Putting Sword
Putting Sword
39,95 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Premium Brands

Putting Alignment Spiegel
Putting Alignment Spiegel
54,95 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei Premium Brands

Golf Gifts Ausrichtungsspiegel
Golf Gifts Ausrichtungsspiegel
54,99 EUR
inkl. Mwst, zzgl. Versand
bei OnlineGolf


Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.

Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


Ein Kommentar

  1. Hallo,
    ich nutze den Spiegel schon seit einigen Jahren und kann ihn nur jedem empfehlen, der mehr aus seinem Putter herausholen möchte. Man muss sich daran gewöhnen aber mir hat er wirklich geholfen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*