Wissenswert oder witzig / Blog

Golfstunden-Flatrate – Ein Modell mit Zukunft?

Golfanlagen bemühen sich, immer moderner zu werden und neue Zielgruppen anzusprechen. Doch wie sieht es mit dem Golfunterricht aus: Ist das Konzept 50 Minuten für Betrag X noch zeitgemäß? Der Golfpro Helmut Mair bietet seit kurzem einen Trainingsclub an, in dem Mitglieder so viele Trainerstunden nehmen können, wie sie möchten. Eine Trainingsstunden-Flatrate für Golfer.

Was hinter dem Konzept steht und wie es angenommen wird, erklärt Helmut im Interview.

Über Helmut Mair

Helmut Mair

Helmut Mair

Helmut Mair (www.helmutmair.golf) wurde 1977 in Südtirol/Italien geboren und ist dort aufgewachsen. Seine ersten Golfschläge hat er im Alter von 20 Jahren gemacht. Nach den Ausbildungen zum Heilmasseur, Sportphysiotherapeut und Golfphysiotrainer hat Helmut Sportler und Golfer betreut – unter anderem die besten Spieler der Balearen.

Im Frühjahr 2010 ist Helmut von Mallorca nach Deutschland gezogen und arbeitet seitdem als Fully qualified PGA Professional und A-Trainer des DOSB im Niederrheinischen GC in Duisburg. Dort coacht der die Damen- und die Herrenmannschaft sowie den Vizemeister der deutschen Lochspielmeisterschaft Marcel Zillekens.

Helmut, was macht aus Deiner Sicht guten Golfunterricht aus?

Ich denke guter Golfunterricht muss 2 Aufgaben erfüllen. Er muss die/den SpielerIn verbessern und er muss einfach Spaß machen. Wobei das eine ja auch schlecht ohne das andere geht. Der Spieler sollte ein gewisses Maß an Verständnis entwickeln und Zusammenhänge verstehen. Auf dem Platz ist er alleine und sollte sich zu helfen wissen falls irgendetwas nicht klappt. Richtig und falsch gibt es bei mir nicht, der Zusammenhang von Ursache und Wirkung ist mir wichtiger.

Ursache und Wirkung müssen verständlich gemacht werden

Was ist das häufige „Problem“, dass Du kurieren musst?

Das kann ich so eigentlich nicht beantworten. Jede Spielerin und jeder Spieler ist anders. Jeder hat körperlich andere Möglichkeiten und eine andere Vorstellung vom Golfschwung. Ich trainiere viele verschiedene Spielertypen von Anfängern bis zum deutschen Matchplay Vizemeister 2017. Die Gespräche und Trainingsmaßnahmen sind immer auf jeden individuell angepasst.

Welchen Tipp würdest Du einem Anfänger geben?

Anfänger sind meistens relativ schnell für das Spiel zu begeistern und der Spaß daran ist und bleibt immer das Wichtigste. Ich rate ihnen, dass sie versuchen sollen, Zusammenhänge zu verstehen, anstatt diese auswendig zu lernen und dass sie die Bewegungen für sich so einfach wie möglich halten.

Jeder sollte mehr auf sein Gefühl hören und spielen. Wenn Erwachsene Golf spielen lernen, bekommen diese meist viel zu viel vorgegeben und versäumen dadurch, eigene Lösungen zu finden. Dies ist natürlich meist auch ein Zeitproblem. Man will nicht viel ausprobieren und von Anfang alles richtig machen. Kinder machen das anders und haben natürlich auch mehr Zeit.

Tipp für Anfänger: Mehr auf das Gefühl hören

Setzt Du auch Technologie in Deinem Unterricht ein?

Bei Anfängern eigentlich nur mein Auge, ab und zu auch eine Videoaufnahme, um dem Spieler die Bewegung zu zeigen.

Bei fortgeschrittenen Spielern benutze ich zusätzlich das Flightscope Xi Tour Radarsystem um alle wichtigen Daten von Schläger und Ball zu analysieren und in Übungen einzubauen.

Um mentale Abläufe z.B. in der Routine zu messen und zu trainieren benutze ich das "FocusBand"-System.

Du bietest ein ganz besonderes Preismodell an: Eine Golfstunden-Flatrate für 29,90 Euro. Das klingt sehr günstig. Wie rechnet sich das?

Eigentlich startet die Flatrate schon ab 19,90 Euro pro Monat Gruppenunterricht, im Einzelunterricht ab 29,90 Euro pro Monat.

Wie sich das rechnet fragen mich sehr viele. Genau sagen kann ich das wahrscheinlich erst, wenn ein Jahr rum ist. Im Grunde ist es eine Mischkalkulation, die ab einer bestimmten Anzahl an Spielern aufgeht.

Wie wird Dein Angebot bisher angenommen?

Ich habe vor wenigen Wochen erst damit begonnen und die bisherige Resonanz ist sehr gut. Da meine Zeit limitiert ist, wird es auch nur eine bestimmt Anzahl an Mitgliedern geben. Wenn der Trainingsclub voll ist, kommt man erstmal auf die Warteliste.

Wie oft im Monat kommen Deine Schüler zu Dir?

Das ist vollkommen unterschiedlich. Es gibt welche die kommen regelmäßig ein Mal pro Woche und andere sporadisch, wenn irgendwas nicht so gut läuft. Auch in diesem Aspekt ist einfach jeder verschieden. Für den einen ist eine ganze Stunde fast zu wenig und ein anderer wäre damit völlig überfordert.

Wie handhabst Du Dein Flatrate-Antebot mit Urlaub oder Krankheit?

Das ist in den AGBs ganz klar geregelt. Mir stehen sozusagen "normale" Urlaubszeiten zu und wenn ich mal krank bin, sollte das auch nicht schlimm sein. Bis heute war das kaum der Fall. Aber wenn ich wirklich mal lange ausfallen sollte – Gott bewahre – würde ein Stellvertreter einspringen oder der Vertrag aufgehoben werden.

Mehr Gelassenheit und Ruhe tun gut

Glaubst Du, der Golfunterricht wird sich zukünftig verändern?

Die letzten Jahre haben sich immer mehr die Radarsysteme wie Flightscope oder Trackman im Unterricht durchgesetzt. Vorher waren es Videosysteme wie Scope oder ähnliches. Letztere wurden durch die unglaublichen Leistungen von iPhones und iPads fast abgelöst. Ich bin gespannt, was diese kleinen Geräte in 20 Jahren können werden. Wahrscheinlich tragen wir dann die Technologie, für die wir vor 10 Jahren einen kleinen Bus brauchten, in unserer Hosentasche.

Insgeheim hoffe ich aber, dass Golf wieder ein bisschen "back to the roots" geht. In einer Welt, wo alles immer schneller wird, kann uns Golf wieder ein bisschen zur Ruhe, Disziplin, Fleiß und Geduld bringen. Das kann nämlich noch kein Gerät messen.

Helmut, vielen Dank für das Gespräch!

Schreib in den Kommentaren, wie Du ein Flatrate-Modell für Golfstunden findest und was Dir dazu einfällt.

Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in’s Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.


Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*