Golfspiel und Golfregeln

Chapman-Vierer

Beim Chapman-Vierer treten je zwei Spieler als Team an. Beide Spieler schlagen nacheinander ab und führen dann den 2. Schlag mit dem Ball des Partners aus. Nach dem 2. Schlag kann sich das Team beraten und entscheiden, welcher der beiden Bälle weitergespielt werden soll. Der andere Ball wird aufgenommen und befindet sich nicht mehr im Spiel. Nach dem 2. Schlag spielen beide Partner abwechselnd denselben Ball bis er eingelocht ist. Der Spielverlauf nach dem 2. Schlag entspricht der Spielform Vierer mit Auswahldrive, bei dem bereits nach dem Abschlag nur mit einem Ball weitergespielt wird.

Die Spielvorgabe eines Teams wird aus den individuellen Spielvorgaben der beiden Partner auf einfache arithmetische Weise errechnet. Die Spielvorgaben beider Partner werden addiert und durch 2 geteilt. Ein nicht-ganzzahliges Ergebnis wird auf die nächst höhere ganze Zahl gerundet, also eine rechnerische Spielvorgabe des Teams von 27,5 wird auf 28 gerundet. Der Chapman-Vierer ist nicht vorgabewirksam, weil sich die Partner gegenseitig beraten können.

Wie bei einem normalen Zählspiel werden die Bruttoschläge notiert (die tatsächlichen Schläge ohne Berücksichtigung der Spielvorgabe), und nach der Runde werden daraus von der Turnierleitung die Netto-Punkte errechnet. In einer privaten Runde können die Spieler aus den Einzelergebnissen auch selbst ihre Brutto- und Nettopunkte nach Stableford errechnen.

Sondersituationen beim Chapman-Vierer

Beim Chapman-Vierer können Situationen eintreten, die manchmal ein wenig kurios erscheinen, aber nach bestimmten Regeln wieder aufgelöst werden können.

Was passiert, wenn beide Bälle nach dem Abschlag im Aus landen oder verloren sind?

Falls beide Bälle nach dem Abschlag im Aus landen oder als verloren gelten, kann das Team den Partner bestimmen, der unter Hinzurechnung eines Strafschlages einen weiteren Ball ins Spiel bringt. Bei einem gemischten Team kann dadurch die Situation eintreten, dass z. B. der Herr den nächsten Abschlag vom Damenabschlag oder die Dame den nächsten Abschlag vom Herrenabschlag ausführen muss.

Wenn beide Bälle eines Teams im Rough landen oder anderweitig die Gefahr besteht, dass der Ball nicht gefunden wird oder möglicherweise unspielbar ist, dürfen beide Spieler einen provisorischen Ball schlagen.

Was passiert, wenn ein Team die Reihenfolge der Schläge nicht eingehalten hat?

Falls ein Team die Reihenfolge nicht eingehalten hat, wird der Schlag oder die Schläge annuliert, und der Ball muss dann in der richtigen Reihenfolge unter Hinzuziehung von 2 Strafschlägen von der Stelle gespielt werden, von der er erstmals vom falschen Partner gespielt wurde. Die Korrektur (Regel 29) ist nur erlaubt, solange die Partei nicht am nächsten Abschlag abgeschlagen hat. Falls der Fehler am letzten Loch passiert, kann er nur korrigiert werden, solange die Spieler das Grün noch nicht verlassen haben.

Falls der Fehler zu spät bemerkt wurde, wird das Team bei einem Zählspiel disqualifiziert und bei einem Zählspiel nach Stableford wird nur das Loch nicht gezählt, an dem der Fehler passierte.


Kostenloses E-Book

Hol Dir das kostenlose E-Book "Besser in die Runde starten". Personal Coach Nino Gräser zeigt Dir, wie Du Dich in nur 7 Minuten perfekt aufwärmst.

Kostenloses E-Book

Golf-Schnäppchen

Restposten und Sonderangebote aus über 20 verschiedenen Golf-Shops.

Jetzt sparen


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*