Frage von Gast im 
 vom 21. Oktober 2021

verlorenen ball nach 3 Minuten gefunden

Ball Fliegt Richtung Penaltyarea und wird von allen Flightteilnehmern bestätigt, dass mit aller höchster Wahrscheinlichkeit der Ball in Penaltyarea liegt. Nach einer 3 minütigen Suche wird der Ball nicht gefunden. Ein neuer Ball wird an der Stelle, an welcher der Ball in die Penaltyarea vermutlich flog, gedroppt und auf das Green gespielt. Beim Weg zum Green wurde jedoch der ursprüngliche Ball außerhalb der Penaltyarea ca. 30Meter von der angenommene Stelle gefunden.

Der gedroppte Ball wurde fertig gespielt.

2 Strafschäge wurden hinzu gezählt (Begründung: Spielen vom falschen Ort)

Richtig oder falsch?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Cordiali Saluti

Falsch !
Die Begründung "Spielen vom falschen Ort" ist Unfug, es wurde nach 17.1.d ein neuer Ball mit einem ( 1 ! ) Strafschlag ins Spiel gebracht und mußte zu Ende gespielt werden.

Last edited 1 Jahr zuvor by Cordiali Saluti
Torben Wissuwa

Hallo,

leider falsch, wie Cordiali schon schrieb, wurde nach R 17.1d. regelgerecht ein neuer Ball ins Spiel gebracht, der zu Ende gespielt werden musste, wenn davon auszugehen war, dass ("mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit") der Ball in der PA verloren war. Das Droppen hat dann nach bestem Wissen und Gewissen zu erfolgen, was es nach Sachverhalt tat. Ob der Ball dann später gefunden wurde ist dabei unerheblich. Also: Nur ein Strafschlag für Anwendung der Regel R17, und das wars.

Schönes Spiel!

Torben - Golf-rules.com

Robert

Danke für die Erklärung!

10 Übungen für längere Drives

Partner

Clubtags
Private Greens
VcG
microphoneyoutubeinstagramfacebook-officialhomegraduation-hatbubblemic