Frage von Gast im 
 vom 30. Juni 2022

Kurze Frage zur Handicapberechnung

Hallo, ich habe mal eine Frage zur neuen Handicapberechnung seit 2021. Ich habe von 2002 - 2008  schon mal Golf gespielt und jetzt die letzten Jahre nicht mehr. Ich hatte damals Handicap -10,9 und habe das bis heute weil ich immer eine Golffernmitgliedschaft hatte, auch wenn ich nicht mehr gespielt habe. Bei der Umstellung auf das HCPI habe ich auch meine -10,9 behalten. Da ich die Absicht habe, wieder mit Golf zu beginnen, und ich anfangs sicher deutlich schlechter bin, ist meine Frage, wie viele Turniere ich schlechter sein darf bevor sich mein Handicap verschlechtert. Habe ich das richtig verstanden, dass ich 12 schlechtere Turniere spielen kann, bevor sich mein Handicap dann ab dem 13. schlechteren Turnier verschlechtert? Danke!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Christophe

In diesem Artikel habe ich ein Video verlinkt, in dem die Umstellung erklärt wird: https://golfstun.de/world-handicap-system-erklaerung/

Vereinfachte Kurzfassung: Du nach der Umstellung in Deinem »History Sheet« quasi 20 Runden mit 10,9. Da die besten 8 zählen, Du kannst Dich also theoretisch erst mit dem 13. neuen Ergebnis verschlechtern, richtig!

10 Übungen für längere Drives

Partner

Clubtags
Private Greens
VcG
microphoneyoutubeinstagramfacebook-officialhomegraduation-hatbubblemic