Traumberuf Golfplatzarchitekt

Christophe
Über den Autor
Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.

Wie wird man eigentlich Golfplatzarchitekt? Und worauf muss man beim Bau eines Golfplatzes alles achten? Diese und weitere Fragen beantwortet Christian Althaus, der aktuell unter anderem dem Entwurf und der Realisierung der Golfanlage des Hofgut Georgenthal arbeitet. Letztes Jahr hat er den neuen Golfplatz vom GC Föhr fertig gestellt.

Christian Althaus, Golfplatzarchitekt

Christian Althaus ist nicht nur ein sehr guter Golfer (Handicap +1,0), sondern auch Golfplatzarchitekt. Mit seinem Unternehmen Althaus Golfdesign (http://www.althausgolfdesign.de) hat er bereits zahlreiche Golfplätze geplant.

Unter anderem hat Christian die Anlage vom Frankfurter Golf Club, vom Golf-Club Schloss Braunfels, vom Golfclub Neuhof und vom Golf Club Föhr umgebaut. Aktuell wird die Anlage vom Hofgut Georgenthal nach seinen Plänen gestaltet.

christian althaus - Traumberuf Golfplatzarchitekt

Christian Althaus

Christian, wie wird man eigentlich Golfplatzarchitekt?

Ich entschied mich für den klassischen Werdegang, das heißt über ein Studium der Landschaftsarchitektur. Davor machte ich aber erst einmal eine vorbereitende Ausbildung als Landschaftsgärtner, um mir unter anderem fundierte Pflanzenkenntnisse anzueignen.

Danach studierte ich Landschaftsarchitektur in München-Weihenstephan mit dem Abschluss des Diplom-Ingenieurs. Daran arbeitete ich acht Jahre bei einem renommierten Golfplatzdesigner.

Berufsbegleitend absolvierte ich ein 2-jähriges Diploma Studium am Institut der Europäischen Golfplatzarchitekten in Großbritannien. Dies war eine wunderbare Zeit, schließlich studierten wir die Klassiker der Golfplatzgeschichte vor Ort und beendeten das Studium mit Abschluss in St. Andrews.

In Deutschland darf sich nur derjenige Architekt nennen, der in die Architektenliste einer Architektenkammer eingetragen ist. Dafür benötigt man unter anderem ein abgeschlossenes Architekturstudium. In meinem Fall darf ich nach dem Studium der Landschaftsarchitektur die Berufsbezeichnung „Landschaftsarchitekt“ führen, das zum Beispiel zur Einreichung eines Bauantrages bei einem entsprechenden Golfplatzprojekt berechtigt.

gc foehr umbau - Traumberuf Golfplatzarchitekt

Hier entsteht eine neue Golfbahn

Als Du Dein Studium für Landschaftsarchitektur begonnen hast, wusstest Du da schon, dass Du einmal Golfplätze bauen würdest?

Ja! Schon als kleiner Junge hat mich die Garten- und Landschaftsgestaltung interessiert. Das einschneidende Erlebnis war jedoch, als ich Anfang der 90er Jahre längere Zeit in den USA lebte und dort als passionierter Golfspieler die Golfplatzarchitektur auf einem ganz anderen Niveau kennenlernte: Ich spielte auf der Junior-Tour in Kalifornien an die hundert Plätze, so auch Pebble Beach, Cypress Point und viele andere mehr rund um San Francisco.

Eine derartige golferische Herausforderung, was das Golfplatz-Design anging bzw. auch meine Einstellung zum Golfsport selbst, kannte ich in der Form aus Deutschland nicht. Einige der Plätze des Golfplatzarchitekten Alister McKenzie haben mich besonders beeindruckt und inspiriert und lassen mich seitdem nicht mehr los.

foehr luftbild - Traumberuf Golfplatzarchitekt

Baustelle aus der Luft

Du spielst Golf mit einem Plus-Handicap. Ein Vorteil in Deinen Beruf?

Nicht zwingend, aber in der Planung hilft jahrelange Erfahrung ungemein. Diese wunderbare Sportart ist komplex und facettenreich, was die Historie, das Regelwerk oder auch nur das Grundspielverständnis betrifft.

Wichtig ist allerdings, dass man sich in den Golfer, egal mit welcher Spielstärke, hineinversetzen kann, um so Spielsituationen und Hindernisgestaltung bedarfsgerecht zu planen. Förderlich ist aber auch die Vielzahl an Plätzen, die ich in fast 30 Jahren gesehen bzw. gespielt habe, die mir wertvolle Inspiration für meine eigene Planung ist.

Ein guter Spieler zu sein, viele Plätze gespielt zu haben, das ist das eine; es reicht aber bei Weitem nicht aus, einen guten Platz zu bauen. Architekten müssen eine Fülle von komplexen Fragestellungen bedienen: Drainageplanung, Bodenkunde, Vegetationstechnik, Ökologie, Genehmigungsplanung, Ausschreibung, Bauüberwachung, Kostenkontrolle etc.

Von daher halte ich die Kombination mit dem Beruf des Landschaftsarchitekten für unabdingbar.

gc foehr umbau2 - Traumberuf Golfplatzarchitekt

Kein Desert-Course - Das Gras muss noch wachsen

Den Platz auf Föhr hast Du Stück für Stück umgestaltet. Wie kam es dazu?

Der GC Föhr hat für die Neugestaltung seiner neun Löcher im Rahmen einer 27-Loch-Anlage seit der Neueröffnung von 2011 ein hervorragendes Feedback von Gästen und Mitgliedern bekommen. Alle wollten ständig diese neuen Löcher spielen, viele lobten den Platz als das Highlight für Golfer in Norddeutschland.

Da reifte im Klub der Gedanke an eine komplette Umgestaltung des ursprünglichen Platzes.

gc foehr umbau14 - Traumberuf Golfplatzarchitekt

Blick über den Golfplatz auf Föhr

Der Golfplatz auf Föhr ist ein Linksplatz. War das für Dich als Architekt eine besondere Herausforderung?

Der Platz ist für Norddeutschland sehr ungewöhnlich. Wir haben viele Elemente des typischen Links-Golf integriert, einfach weil es nach Föhr passt. Der Platz liegt in Nordseenähe, da sind die signifikanten Elemente des Küstengolfes zuhause.

Für die oftmals windigen Küsten typisch sind Dünen mit Grasbewuchs und niedrigem Buschwerk. Das ist optisch und spielerisch sehr reizvoll. Die Hindernisse sehen harmlos aus, haben es aber in sich. Kein Spieler kann sich einfach aus schwierigen Lagen befreien – wenn er seinen Ball dort überhaupt findet.

Die Hindernisse sehen anders aus. Sie wirken sehr naturbelassen, so als seien sie schon immer da gewesen. Sie sind unregelmäßig, haben Einbuchtungen und Fransen. Der Golfplatz wirkt dadurch sehr natürlich.

gc foehr umbau16 - Traumberuf Golfplatzarchitekt

Ausbau des GC Föhr

Auf was legst Du bei der Gestaltung der Golfbahnen besonders Wert und was machen Deine Designs aus?

Neben spielstrategischen Überlegungen ist mir die ästhetische Gestaltung besonders wichtig. Die Anordnung der Hindernisse, die Modellierung, die Formgebung, Spielwinkel sowie viele Details sind entscheidend. Sie ergeben ein Gesamtbild, deren Komposition eine Dramatik und einen gewissen Wow-Effekt erzeugt.

Besonders einige meiner Par-3-Löcher in Föhr sind sehr „fotogen“ und haben eine hohen Erinnerungswert. Man könnte sagen es sind charaktervolle "Signature–Holes", die besonders ins Auge fallen.

foehr 6 Rot - Traumberuf Golfplatzarchitekt

Fertig gestellte Bahn (Föhr, Roter Course, Loch 6)

Welchen Golfplatz würdest Du aus Architektensicht als Dein Vorbild bezeichnen?

Das sind die wunderschönen Küstenplätze an der amerikanischen Westküste, von Pebble Beach in Kalifornien bis zu Bandon Dunes in Oregon. Und dann natürlich die Klassiker der alten Meister in England, Irland und Schottland.

Christian, vielen Dank für das Gespräch!

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Preisvergleich

Im Preisvergleich findest Du über 60.000 Golfprodukte von mehr als 25 Golf-Shops.
Preisvergleich

Golfschwung

Im Ratgeber gibt es hilfreiche Videos zum Golfschwung mit Tipps von Golflehrern.
Ratgeber

Golfkurse

Mit den Golfkursen von GOLFSTUN.DE wirst Du ein besserer Golfer.
Golfkurse

Das könnte Dich auch interessieren

10 Übungen für längere Drives

Partner

Clubtags
Private Greens
VcG
microphoneyoutubeinstagramfacebook-officialhomegraduation-hatcartbubblerocketmicgolfplayer