Kostenloses E-Book »Besser in die Runde starten«
Herunterladen

Kindergolf – Nachwuchs auf dem Golfplatz

Sabine Koch-Sutter
Über den Autor
Sabine ist ehrenamtliche Jugendtrainerin im Golfclub Waldegg-Wiggensbach und war regionale Jugendwartin im Bayerischen Golfverband.

Golf ist ein Sport für Damen und Herren im gesetzteren Alter!? Von wegen! Jetzt nämlich erobert der Nachwuchs den Golfkurs. Zumindest gibt es eine nicht unerhebliche Anzahl an Minderjährigen, die regelmäßig auf dem Platz steht. Sind es in der Altersgruppe der Kindergarten- und Vorschulkinder noch unter 2.000 Nachwuchs-Golfer, so steigert sich die Zahl der Golf spielenden Kids bis 14 Jahre auf weit über 20.000 Nachwuchs-Golfer. Weitere Zahlen aus der Statistik sowie einige wichtige Denkansätze für Eltern, die dem Nachwuchs vielleicht die Option bieten wollen, Golf zu spielen, hält dieser Beitrag vor.

Ein Blick in die Statistik: Die absolute Mehrheit der Golfer ist männlich

Golf ist nach wie vor eine Sportart, die die ältere Generation anspricht. Das zeigt eine Statistik aus dem Jahr 2017. Damals gab es 157.263 männliche Golfer über 60 und 101.413 Frauen im selben Altern mit derselben sportlichen Leidenschaft. In jüngeren Jahren stehen deutlich weniger Golfer auf dem Platz, obgleich die Altersgruppe der 41- bis 60-Jährigen durchaus noch gut vertreten ist.

  • 56 bis 60 Jahre: 42.102 Männer, 28.446 Frauen.
  • 51 bis 55 Jahre: 50.110 Männer, 31.392 Frauen.
  • 41 bis 50 Jahre: 66.253 Männer, 36.526 Frauen.

Doch wie sieht es eigentlich mit dem Nachwuchs aus? Stehen bereits Kinder auf dem Golfplatz? Durchaus! Allein für das Jahr 2017 konnten diese Daten zur Altersstruktur erhoben werden:

  • bis 6 Jahre: 1.112 Jungen, 670 Mädchen.
  • 7 bis 14 Jahre: 15.727 Jungen, 7.994 Mädchen.
  • 15 bis 18 Jahre: 12.093 Jungen, 5.077 Mädchen.

Im zeitlichen Verlauf lässt sich jedoch auch feststellen: Im Jahr 2017 standen 42.673 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre auf den Golfplätzen in Deutschland, 2008 waren es noch 51.027. Woher dieser Abwärtstrends rührt, ist unklar. Häufig kuckt sich der Nachwuchs die Faszination für den Golfsport von den Eltern ab.

golfen mit kindern - Kindergolf – Nachwuchs auf dem Golfplatz

Die Begeisterung der Eltern kann das Interesse der Kinder wecken | pixabay.com © amychyde (CC0 Public Domain)

Gibt es hier weniger Fans, könnte sich das auch in sinkenden Nachwuchszahlen bemerkbar machen. Zudem haben Kinder eine große Auswahl an Sportoptionen meist direkt vor der Haustür. Um Golf zu spielen, muss hingegen erst das geeignete Areal ausfindig gemacht werden – und dafür braucht es die Unterstützung vom Mama-Taxi.

Im Bundesland-Vergleich aller Spieler hat übrigens Bayern mit 138.915 Golfern die Nase vorn. Nordrhein-Westfalen landet mit 135.741 auf Platz 2. Sachsen-Anhalt liegt mit 1.729 Golfern auf dem letzten Rang und bildet das Schlusslicht der Tabelle.

Diese Überlegungen sollten Eltern anstellen

Unabhängig davon, ob die Eltern selbst auf dem Golfplatz stehen oder nicht, sollten sie ihren Kindern die Option bieten, selbst zu erfahren, ob das Golfen ihnen Freude bereitet. Wichtige Informationen hierzu, hält dieser „Golf-Guide für Kinder“ vor. Das Ebook steht zum kostenlosen Download bereit.

Des Weiteren sollten Eltern hierfür im Vorfeld folgende Überlegungen anstellen:

Ist Golf die passende Sportart für mein Kind?
Wer als Elternteil bereits vorurteilsbehaftet ans Golfspiel herangeht, sollte umdenken. Golf ist keineswegs langweilig, sondern das Training lässt sich durch verschiedene Plätze, Schwierigkeitsstufen und Trainingspartner richtig facettenreich gestalten. Der positive Nebeneffekt: Wettbewerbsfeist und Geduld werden beim Golfen gefördert, auch wenn die Kinder das gar nicht bemerken. Für sie steht die Freude am Spiel im Fokus: im Freien, mit Gleichaltrigen, mit Gleichgesinnten.

kindergolf - Kindergolf – Nachwuchs auf dem Golfplatz

Trainer sollten an die kürzere Konzentrationsfähigkeit der Kinder denken.

Welche Einstiegsoptionen gibt es?
Sogenannte Bambini-Gruppen richten sich an den Nachwuchs. Je nach Platz und Verein variiert die Altersangabe dazu, ab wann die Kinder an den Schläger dürfen, um sich erstmals auszuprobieren oder vielleicht sogar schon Koordination und Technik zu trainieren. Wer bereits älter ist, schon erste Erfahrungen gesammelt hat oder zur Gruppe der Naturtalente gehört, findet sich gut im Jugendclub zurecht. Eines lernen alle Kinder auf dem Golfplatz: Regeln einzuhalten und mit Niederlagen umzugehen.

Wie läuft ein Kindertraining ab?
Kindgerecht! Und das bedeutet, dass vor allem die Anzahl der Löcher im Turnier verkürzt wird, weil das Konzentrationsvermögen der Kinder unter dem der Erwachsenen liegt. Auch verkürzte Abschläge sind im Kindertraining üblich. Erfolge können sie trotzdem erspielen, beispielsweise in Form von Auszeichnungen und Abzeichen in Bronze, Silber und Gold. Doch zurück zum Training: Natürlich ist es erlaubt und sogar förderlich für die Konzentration, wenn in den Trainingspausen der Golfplatz erkundet wird. Ein gesundes Maß an Fordern, Fördern und Spielen muss eingehalten werden, damit Kinder langfristig Spaß am Training haben. Bemerken Eltern, dass ihre Kinder auch im Privaten immer wieder Übungen absolvieren, die bestens zum Golfsport passen, liegt die Idee nahe, dass der Golfsport genau das ist, worin der Nachwuchs gut ist.

Sabine Koch-Sutter

Sabine Koch-Sutter

Sabine ist ehrenamtliche Jugendtrainerin im Golfclub Waldegg-Wiggensbach und war regionale Jugendwartin im Bayerischen Golfverband.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Fotos und Bilder
 
 
 
Audio und Video
 
 
 
Andere Formate
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Preisvergleich

Im Preisvergleich findest Du über 60.000 Golfprodukte von mehr als 25 Golf-Shops.
Preisvergleich

Golfschwung

Im Ratgeber gibt es hilfreiche Videos zum Golfschwung mit Tipps von Golflehrern.
Ratgeber

Golfbücher

Mit den Golfbüchern von GOLFSTUN.DE wirst Du ein besserer Golfer.
Bücher

Kostenloses E-Book herunterladen

Kostenloses E-Book
Trage Dich in den kostenlosen Newsletter von GOLFSTUN.DE ein und erhalte die gratis Ausgabe von »Besser in die Runde starten« zum Download.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

facebook-squareyoutubeinstagrambookcartgolfplayer
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram

Fooore! Wenn Du auf GOLFSTUN.DE surfen möchtest, stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen