GOLFSTUNDE

Zählspiel

Das Zählspiel (engl. „Stroke Play“ oder „Medal Play“ stellt die klassische Form eines Amateurwettbewerbs oder eines Profiturniers im Golf dar. Es geht beim Zählspiel darum, den Ball mit der geringstmöglichen Anzahl von Schlägen auf jeder Bahn regelkonform einzulochen. Die an jedem Loch benötigte Anzahl von Schlägen wird aufaddiert, und der Spieler mit der geringsten Schlagzahl über die gesamte Distanz des Turniers ist der Gewinner – auch wenn es sich wie in einem Profiturnier oder bei Clubmeisterschaften um mehrere Runden an mehreren Tagen handelt.

zaehlspiel 300x225 300x225 - Zählspiel

Zählspiel © rcaucino - Fotolia.com

Das Zählspiel in Reinform ist zwar verblüffend einfach, hat aber den Nachteil, dass jedes Loch regelkonform zu Ende gespielt werden muss. Das kann bei (noch) unerfahrenen Golfspielern und –spielerinnen zu enormer Verzögerung führen, wenn der Ball auf einer Bahn nicht dem Wunsch des Spielers folgt, sondern mehrmals im Rough oder im Gebüsch verschwindet und das Loch „vollkommen verhauen“ wird. Um dem Rechnung zu tragen, haben sich aus dem klassischen Zählspiel, das bereits erstmals 1759 in St. Andrews in einem Spielbericht erwähnt wurde, Varianten entwickelt, die besonders für Amateurturniere und bei privaten Wettbewerben zur Anwendung gelangen.

Die wichtigste Variante für Amateurturniere ist das Zählspiel nach Stableford, in dem der Spieler oder die Spielerin den Ball straffrei aufnehmen kann und sogar soll, wenn die Bahn nach einer bestimmten Zahl von Schlägen – abhängig von der Spielvorgabe des Spielers - noch nicht beendet ist. Hier geht es darum, möglichst viele „Stableford-Punkte“ zu erspielen. Ab einem Lochergebnis, das zwei Schläge über dem persönlichen Par oder schlechter liegt, werden 0 Punkte notiert. Weitere Schläge an dem entsprechenden Loch haben dann keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis, so dass darauf verzichtet werden kann.

Die weniger bekannte Spielvariante ist das Zählspiel gegen Par. Ähnlich wie beim Spiel nach Stableford werden Brutto- und Nettopunkte vergeben. Für jedes Loch, das besser als Par gespielt wird, wird ein Pluspunkt (+1) und für ein Ergebnis schlechter als Par ein Minuspunkt (-1) notiert. Bei Erzielung eines Par gibt es 0 Punkte. Sieger ist der Spieler mit den meisten Punkten.

Brutto- und Nettopunkte beim Zählspiel nach Stableford

Beim Zählspiel nach Stableford erhält jeder Spieler entsprechend seiner Spielvorgabe für jedes Loch eine bestimmte Anzahl von Schlägen vor, die auf der Scorekarte in Form von Schrägstrichen sichtbar sind. Ein Spieler mit der Spielvorgabe 18 erhält für jede Bahn einen Schlag vor (quasi geschenkt). Jedes Bogey entspricht damit seinem persönlichen Par. Ein Spieler mit der Spielvorgabe 36 erhält für jedes Loch zwei Schläge vor. Damit entspricht jedes erzielte Doppelbogey für ihn dem persönlichen Par.

Die Stableford-Punkte, die sich aus dem Spielergebnis gemäß persönlichem Par errechnen, nennt man „Nettopunkte“. „Bruttopunkte“ ergeben sich aus dem Ergebnis ohne Berücksichtigung der Spielvorgabe. Ein „echtes Par“ entsprechen zwei Bruttopunkten. Für das Ergebnis des Wettspiels werden daher Netto- und Bruttosieger ermittelt. Ein Bruttosieger ist immer der beste Spieler des Wettbewerbs, während der Nettosieger lediglich gegenüber seiner persönlichen Spielvorgabe das beste Ergebnis des Turniers erzielt hat.

Brutto- und Nettopunkte beim Zählspiel gegen Par

Analog zum Zählspiel nach Stableford gibt es beim Zählspiel gegen Par ebenfalls eine Brutto- und eine Nettowertung. Die Punkte, die gegenüber dem persönlichen Par erzielt wurden, sind Nettopunkte und die ohne Berücksichtigung der persönlichen Vorgabe Bruttopunkte. Auch hier gilt, dass der Bruttosieger der beste Golfer des Turniers ist und der Nettosieger lediglich das beste Ergebnis gegenüber seiner persönlichen Spielvorgabe erzielt hat.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Platzreifekurs

Kostenloser Online-Golfkurs

Du möchtest die Grundlagen des Golfspiels kennenlernen? In diesem Online-Kurs nimmt Dich PGA Professional Marcus Bruns virtuell mit auf den Golfplatz und erklärt Dir alles, was Du auf dem Weg zur Platzreife über Golf wissen solltest.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Kostenlos eintragen

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

chevron-downmicrophoneyoutubeinstagramfacebook-officialmenu-circlecross-circle

Fooore! Wenn Du auf GOLFSTUN.DE surfen möchtest, stimme der Verwendung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen