Spielformen des Zählspiels

Die Spielart des Zählspiels ist die mittlerweile weltweit am häufigsten gespielte Variante des Golfspiels. Eingeführt 1759 im berühmten St. Andrews in Schottland setzte es sich allmählich durch und erweiterte den Golfsport wichtige Komponenten. Heutzutage ist das Zählspiel mindestens gleichberechtigt zur traditionellen Lochspielweise. Beim Zählspiel geht es in erster Linie darum, eine Runde mit möglichst wenigen Schlägen zu absolvieren. In der Regel besteht eine Runde aus 18 Löchern. Wer nach Absolvierung der 18. Spielbahn die wenigsten Nettoschläge vorweisen kann, gewinnt die Runde. Professionelle Turniere erstrecken sich meisten über mehrere Runden und Spieltage. Im Amateurbereich werden Turniere und Meisterschaften des Öfteren an einem Spieltag und damit innerhalb einer Runde entschieden.

Einzel

Die klassischste Art ein Zählspiel im Golf zu bestreiten ist das sogenannte Einzel. Beim Einzel spielt jeder Teilnehmer über die gesamte Runde hinweg seinen eigenen Ball und versucht einen möglichst niedrigen Score nach dem 18. Loch vorzuweisen. In einer Spielergruppe bestehend aus vier Personen sieht eine Beispielrunde wie folgt aus. Angetreten sind Spieler A, Spieler B, Spieler C und Spieler D. Jeder dieser einzelnen Spieler bildet eine eigene Spielerpartei und tritt gegen alle anderen an. Es gewinnt der Spieler, der am Ende mit den wenigsten Schlägen die Runde erfolgreich beenden konnte.

Vierer

Eine weltweit sehr beliebte Form der Zählspielwette ist die sogenannte Vierer-Runde. Beim Vierer treten in der Regel zwei Teams gegeneinander an, die jeweils aus zwei Spielern bestehen. Die Grundregeln der Zählspielwette bleiben unverändert. Allerdings wird bei der Vierer-Runde pro Team nur ein Ball gespielt. Eine Beispielrunde könnte wie folgt aussehen. Spieler A und Spieler B bilden Team 1. Spieler C und Spieler D bilden das konkurrierende Team 2. Team 1 hat sich darauf geeinigt, dass Spieler A an den Löchern mit gerader Nummerierung spielt und Spieler B an den ungeraden Löchern schlägt. Team 2 hat sich dafür entschieden, dass Spieler C und Spieler D abwechselnd schlagen, unabhängig von der Lochnummerierung. Während die Spieler von Team 1 jeweils eine Bahn im Alleingang absolvieren, wird bei Team 2 eine Bahn zu zweit absolviert. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Ein Nachteil bei Team 2 ist es zum Beispiel, dass Spieler C den von Spieler B verzogenen Ball zu spielen hat. Vorteil an der abwechselnden Spielweise ist die effektivere Einbeziehung der individuellen Stärken und Schwächen der einzelnen Teammitglieder. Es gewinnt am Ende der Runde jenes Team, welches zusammengerechnet den niedrigsten Score vorzuweisen hat.

Vierball

Die Vierball-Variante der Zählspielwette im Golfsport ist eine beliebte Spielweise, eine Runde mit mehreren Teilnehmern zu absolvieren. Beim Vierball geht es zunächst darum, dass zwei Teams gegeneinander antreten. Jedes Teammitglied spielt dabei an jeder Bahn seinen eigenen Ball. Nach Abschluss eines jeden Loches wird ermittelt, welches Teammitglied den besten Score erzielt hat und dieses Ergebnis gilt dann für das gesamte Team. Am Ende des 18. Lochs werden dann die 18 besten Ergebnisse eines jeden Teams addiert und das Team mit dem niedrigeren Score gewinnt die Runde. Vierball ist eine gute Möglichkeit auch schwächeren Spielern eine gute Chance zum Trainieren und Spielen mit besseren Spielern zu ermöglichen, ohne dass die schwächeren Spieler unter Erfolgsdruck geraten. Ein Beispiel für eine Runde Vierball könnte wie folgt aussehen: Spieler A und Spieler B schließen sich zu Team 1 zusammen. Spieler C und Spieler D bilden Team 2. Beide beginnen am ersten Loch, welches einen Par von 3 aufweist. Team 1 beginnt. Spieler A benötigt vier Schläge für das Loch. Spieler B schlägt fünfmal bis zum Einlochen an der ersten Spielbahn. Für Team 1 wird das Ergebnis von Spieler A notiert, da dieses niedriger und damit besser ist. Bei Team 2 beginnt Spieler C, der das Loch mit zwei Schlägen absolviert. Spieler D schafft es erst mit dem Schlag Nummer 6, einzulochen. Für Team 2 wird demnach das Ergebnis von Spieler C notiert. Es gewinnt das Team, welches nach dem 18. Loch den insgesamt niedrigsten Score vorweisen kann.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
10 Übungen für längere Drives

Partner

Clubtags
Private Greens
VcG
microphoneyoutubeinstagramfacebook-officialhomegraduation-hatbubblemic