Partner
GOLFSTUN.DE

Provisorischer Ball

Es gibt kaum eine Golfregel, die so stark diskutiert wird wie der provisorische Ball. Die Auslegung über den Einsatz und der Gewichtung des zweiten Balles wird häufig falsch interpretiert.

provisorischer ball 300x199 300x199 - Provisorischer Ball

Provisorischer Ball © Mark Herreid - Fotolia.com

Spielen des provisorischen Balles

Wenn ein Spieler befürchtet, dass er sein Spiel nur mit Strafe und Distanzverlust fortsetzen kann, darf er einen provisorischen Ball spielen [Regel 18.3]

Wenn ein Spieler im Zählspiel beim Spielen eines Lochs im Zweifel über die regelkonforme Spielweise ist, darf er das Loch straflos mit zwei Bällen (sog. »Regelball«) zu Ende spielen [Regel 20.2].

Der Einsatz eines zweiten Balles dient dabei einzig der Zeitersparnis beim Spielen.

Der provisorische Ball muss immer angekündigt werden.

Ein provisorischer Ball kann nur gespielt werden, bevor man losgegangen ist, um den ersten Ball zu suchen. Wird mit dem provisorischen Ball weitergespielt (der provisorische Ball wird zum »Ball im Spiel«), wird ein Strafschlag hinzugezählt (Erster Ball, der verloren ist = 1 Schlag. Provisorischer Ball = 1 Schlag. Zusätzlich 1 Strafschlag).
Ist der Ball im Wasserhindernis, kann kein provisorischer Ball gespielt werden.

Irritationen um die Regel

Diskussionsstoff gibt es oft bei der Auslegung der Regel. Zum einen wird die Ankündigung nicht gemacht oder bereits nach Ball Nummer eins gesucht, zum anderen gibt es auch Streit über die Auslegung des Wertes des zweiten Golfballs.

Der provisorische Ball gilt nach Golfregeln einzig der Beschleunigung des Spiels und nicht primär als Ersatz des ursprünglichen Balles. Wird der erste Ball gefunden und befindet sich nicht im Aus, so ist dieser weiter zu spielen. Der provisorische Ball muss aufgegeben (aufgenommen) werden, weil er nicht mehr im Spiel ist.

Seitens des Golfers kann nicht auf einen möglicherweise besser gespielten provisorischen Ball am Tee verwiesen werden. Ein offensichtlich genutzter Vorteil soll nicht entstehen.

Wird der erste Ball gefunden, ist dieser weiterzuspielen. Selbst, wenn der provisorische Ball perfekt liegt.

Zum "Ball im Spiel"

Erst wenn sichergestellt ist, dass der erste Golfball beispielsweise im Aus ist, wird aus dem provisorischen Ball der "Ball im Spiel".

Übrigens: Wird vermutet, dass auch der provisorische Ball im Aus ist, kann ein weiterer provisorischer Ball gespielt werden. Dieser Golfball steht dann im selben Verhältnis wie der erste provisorische Ball zum eigentlichen Ball. Zur Verkürzung der Spielzeit ist es ratsam, nach Ankündigung besser einen weiteren Ball zu spielen als mit dem Suchen eine Spielverzögerung zu erwirken.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Niessen Bernhard

Hallo,
ich gehöre zu den Golfanfängern und möchte dazulernen.
Glaube, dass dies hilfreich für mich ist.
Danke

Uwe Lindmüller

Eine Frage bleibt noch offen für mich, wenn ich den provisorischen Ball weiterspiele, wieviel Strafschläge werden dafür gezählt?

Uwe Lindmüller

Danke für die Erklärung. Das war mir so nicht bewusst, daß es drei Zähler sind. Dann schaue ich jetzt auch ernsthaft nach dem ersten Abschlag.

Frank

Stehe ich mir dann nicht besser, wenn ich keinen provisorischen Ball spiele als Anfänger und den ersten Ball mit einem Strafschlag weiterspiele?

Phillip

Ich glaube er meint, er will den ball dann droppen, an der stelle an der er wahrscheinlich in aus oder verloren gegangen ist. würde es in dem fall dann mit schlag 3 weiter gehen. (schlag 1. ins aus, schlag 2. der gedroppte ball) oder gibt es hier auch einen strafschlag und es geht mit schlag 4 weiter?

Jack

... und wie wird gezählt wenn der erste Ball gefunden wurde? Kommt dann noch der Strafschlag dazu oder zählt man mit "2" weiter?

Florian

Aber wie verhält es sich, wenn ich den ersten Ball finde, dieser aber beim besten Willen nicht spielbar ist und auch durch Besserlegen innerhalb 2er Schlägerlängen im dichten Gestrüpp liegen würde? Der provisorische ist tabu, da der erste gefunden wurde. Die einzige Alternative wäre ein Schlag von der selben Stelle. Also trotz des prov. Balles zurücklaufen und mit Schlag- und Distanzverlust einen dritten Ball spielen?
Danke für Aufklärung

Torben Wissuwa

Hallo Florian, Der provisorische Ball darf für den Fall, außerhalb einer Penalty Area verloren oder Aus sein könnte gespielt werden, R18.3a. In Deinem Fall hast Du den Ball gefunden, damit ist der provisorische Ball nicht im Spiel, also quasi nicht existent. Im Falle der Unspielbarkeit, die Du hier augenscheinlich hast, greift R19, das heißt, Du kannst zwischen drei Erleichterungsmöglichkeiten wählen: Seitliche innerhalb zweier Schlägerlängen vom Bezugspunkt Balllage, auf der Linie Loch - Balllage beliebig weit zurück oder Erleichterung mit Schlag und Distanzverlust, in Deinem Fall also Schlag zurücklaufen zur letzten Stelle und von dort einen neuen Ball ins Spiel bringen. Kurze Antwort auf die… Weiterlesen »

Florian

Hallo Torben, vielen Dank! Wieder ein Rätsel gelöst...

Rolf

Kann ein Spieler einfach entscheiden , seinen 1. Ball quasi „aufzugeben“ , eben weil sein provisorischer Ball gut liegt. Ich höre immer wieder „ich gebe den Ball auf“ . Widerspricht doch eigentlich dem Prinzip, es dürfe kein vorteil entstehen.

Beispiel : Spieler liegt gut mit dem provisorischen und sagt ich gebe den 1. Ball auf. Und der erste Ball wird im nächsten Moment gefunden.

Torben Wissuwa

Hallo Rolf,

ein Ball kann nicht aufgegeben werden. Der ursprüngliche Ball ist so lange Ball im Spiel, bis er nicht innerhalb von drei Minuten Suchzeit gefunden wurde oder der provisorische Ball von einem Ort, näher zum Loch gespielt wurde als der ursprüngliche Ball. Der Spieler muss den Ball zwar nicht suchen, wird er aber innerhalb der drei Minuten gefunden, ist er grundsätzlich zu spielen, egal, wie viel besser der provisorische ball liegen mag.

Schönes Spiel!

Torben - golf-rules.com

Kostenloses E-Book

In diesem E-Book lernst Du die richtige Bewegung für lange Drives! Die 10 Übungen lassen sich alle zu Hause ohne Ball durchführen. Du bringst Deinem Körper in aller Ruhe die Bewegungen bei und und reduzierst damit die Technikgedanken auf dem Platz. Bei jeder Übung hilft Dir ein Video bei der richtigen Ausführung.
Mehr erfahren

Kostenlose Golf-Tipps per E-Mail

Hier gibt es keinen SPAM. Der E-Mail-Versand erfolgt über Mailchimp. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

Die besten Golfbücher und Online-Kurse

Golfschwung für Anfänger
Golfschwung mit dem Driver
Endlich unter 100 spielen
Golf 4.0
chevron-downmicrophoneyoutubeinstagramfacebook-officialmenu-circlecross-circle