Fore!

"Fore!" ist ein Ausruf, den ein Golfspieler nach einem Schlag tätigt, um Personen zu warnen, die sich eventuell in der Flugbahn des Balles befinden und Gefahr laufen, getroffen zu werden. Übersetzt bedeutet dieser Ausdruck dementsprechend in etwa "Vorsicht da vorne!"

Geschichte des Ausrufs

fore 300x169 300x169 - Fore!

FORE!

Der konkrete Ursprung dieser traditionellen Warnung ist nicht restlos geklärt. Ihre Geschichte reicht wohl zurück bis ins späte 19. Jahrhundert; im Britischen Golfmuseum dokumentiert eine Quelle von 1888 die damalige Verbreitung dieser Praxis. Wahrscheinlich geht dieses Verhalten auf die Kommunikation britischer Artillerieeinheiten mit der vormarschierenden Infanterie zurück. Wenn die feindlichen Stellungen über den Kopf der Soldaten hinweg unter Beschuss genommen wurden, riefen die Kanoniere im 17. und 18. Jahrhundert "Beware before!", damit die Einheiten sich duckten und nicht von tief fliegenden Geschossen oder Querschlägern verletzt wurden. Da zu dieser Zeit auch der Golfsport in Großbritannien immer populärer wurde, übernahm man diesen Warnhinweis einfach und verkürzte ihn im Laufe der Zeit zu "Fore!"
Eine andere Theorie bezieht sich auf die Rolle und Arbeit eines speziellen Caddies, des sogenannten Forecaddies. Ein Forecaddie geht am Loch voraus, verfolgt die Flugbahn der Bälle und lokalisiert bereits grob die Landungsorte, um ein schnelles Finden und zügiges Weiterspielen zu ermöglichen. Dabei befindet sich der Caddie natürlich nicht in der wahrscheinlichen Flugkurve, sollte ein Ball aber durch Wind oder einen falschen Schlag abdriften, so wurde dieser Caddie wahrscheinlich mit dem Wort "Forecaddie!" gewarnt. Daraus ergab sich schließlich "Fore!"

Verhaltensempfehlungen

Obwohl ein Golfball nur um die 42 mm groß und um die 45 g schwer ist, verleiht ihm das Momentum beim Abschlag im Flug eine erhebliche Dynamik und Kraft, was bei einem Treffer zu merklichen Schmerzen und bei einem Kopftreffer zu schweren Verletzungen führen kann. Selbst professionellen Golfern misslingt hin und wieder ein Schlag völlig, Anfängern und auch Fortgeschrittenen passiert dies häufiger. Plötzliche Windböen können außerdem selbst gut geschlagenen Bällen eine ganz andere Richtung verleihen? Selbst wenn sich Personen also lediglich in der ungefähren Nähe oder im Umfeld der wahrscheinlichen Flugbahn aufhalten, sollte daher immer "Fore!" gerufen werden, auch wenn man Gefahr läuft, damit andere Spieler zu stören. Eine nachfolgende Entschuldigung ist obligatorisch.
Sollte man den Ausruf "Fore!" selbst hören, so sollte man sich sofort ducken und Hände und Arme schützend über seinen Kopf legen. Auf keinen Fall sollte man in aufrechter Haltung verharren, um den Ursprung des Ausrufs festzustellen. Eine solche Schutzhaltung ist auch dann angebracht, wenn der Klang aus anscheinend großer Entfernung oder von einem anderen Loch vernommen wird; Golfbälle können weit fliegen und ihre Richtung mehrmals wechseln.

🏌️
Online-Golfkurse
Endlich gutes Golf spielen! Entdecke die Golfkurse der »GOLFSTUN.DE Akademie«.
Christophe

Christophe

Christophe hat GOLFSTUN.DE in's Leben gerufen, um anderen Golfern den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
10 Übungen für längere Drives

Partner

Clubtags
Private Greens
VcG
microphoneyoutubeinstagramfacebook-officialhomegraduation-hatbubblemic