Pinnacle

Pinnacle

Pinnacle ist ein Label, unter dem ausschließlich Golfbälle vermarktet werden. Zusammen mit den bekannten Marken Titleist und FootJoy befindet sich Pinnacle unter dem Dach von Acushnet Company mit Sitz im US-amerikanischen Fairhaven in Massachusetts. Während sich Titleist als eigenes Label ebenfalls auf die Fertigung von Golfbällen, aber auch auf Golfschläger-Serien und bestimmte Accessoires im gehobenen Preissegment konzentriert, ist FootJoy hauptsächlich bekannt für Golfschuhe und Golfhandschuhe. Die seit 1910 bestehende Muttergesellschaft Acushnet Company überschritt 2010 als erste Firma im Bereich Golfausrüstungen einen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar. Im Mai 2011 ging Acushnet für 1,2 Milliarden US-Dollar an den seit 2010 im Besitz von südkoreanischen Investoren befindlichen Sportartikelhersteller Fila Korea über.

Produkte von Pinnacle

Pinnacle Golfbälle


Pinnacle – Golfbälle bringen Farbe und Glanz auf den Golfplatz

Pinnacle nimmt für sich in Anspruch, Golfbälle nach hohen Qualitätskriterien und mit einem eigenen Team zu produzieren. Der Hersteller garantiert einen gleichbleibenden Kern bei allen Bällen, um eine möglichst gleichbleibende Spieleigenschaft der Bälle zu erreichen. Pinnacle Golfbälle werden unter den drei Labels Pinnacle Gold, Pinnacle Gold Ribbon und Pinnacle BLING™ vermarktet. Alle drei Marken gehören dem unteren Preissegment an.

Golfbälle mit dem Label Pinnacle Gold sind von Pinnacle selbst entwickelt worden und unterliegen einer rigorosen Qualitätskontrolle bevor sie in den Verkauf gehen. Pinnacle versucht dabei, den besten Kompromiss zwischen Härte der Bälle und Elastizität zu finden. Die Härte steht für maximale Schlagweite und die Elastizität für das Feeling und für eine gewisse Fehlertoleranz beim Schlag. Bälle, die das Label Pinnacle Gold tragen, und in den Farben weiß und gelb erhältlich sind, heben sich von der Umgebung auf dem Golfplatz deutlich ab – auch bei diffusen Lichtverhältnissen – und sind daher gut sichtbar. Pinnacle erreicht die außergewöhnlich gute Sichtbarkeit durch die High Optix Technology, die Pinnacle selbst entwickelt hat.

Bei Golfbällen mit dem Label Pinnacle Gold Ribbon, die in weiß angeboten werden, legt Pinnacle besonderen Wert auf gute Kontrollierbarkeit, die durch ein gutes Feeling erreicht wird. Die Bälle sind hauptsächlich für Damen konzipiert.

Das besondere Label von Pinnacle heißt Pinnacle BLING™, für das sich der Hersteller sogar eine Trademark hat eintragen lassen. Die Bälle gibt es in hellblau, hellviolett, hellgrün, orange und weiß. In allen angebotenen Farben ist ein perlmuttartiger Effekt gut sichtbar. Neben ihren technischen Eigenschaften, die mit ihren Schwestermodellen vergleichbar sind, solle die Bälle nach Meinung des Herstellers ein wenig Farbe, Glanz und auch ein wenig Spaß in das Golfspiel einbringen.

„Hole-in-One“ – Marketing Gag von Pinnacle

Alle US-amerikanischen Golfspieler, die ein offiziell anerkanntes Hole-in-One mit einem Golfball von Pinnacle geschafft haben, können sich bei Pinnacle kostenlos einen Anhänger für ihr Golfbag anfertigen lassen mit der Aufschrift „Pinnacle – Distance yourself – HOLE-IN-ONE. Das ist als Marketing Gag zu verstehen, um den Bekanntheitsgrad von Pinnacle Golfbällen zu erhöhen.

Pinnacle ist aktiv auf dem Gebiet Charity

Pinnacle legt großen Wert auf ihr Engagement in Charity-Einrichtungen. Der Hersteller ist vor allem aktiv in der US-amerikanischen „Folds of Honour Foundation“, die sich zum Ziel gesetzt hat, notleidende Familienangehörige von im Dienst getöteter oder schwer verletzter Militärs mit Ausbildungsbeihilfen zu unterstützen, um ihnen einen Neustart zu ermöglichen. Pinnacle unterstützt auch den sogenannten „Patriot Golf Day“, der einmal im Jahr stattfindet. Am Patriot Golf Day werden alle Spieler gebeten, zusätzlich zu ihrem Green Fee eine kleine Spende für die Folds of Honour Foundation zu leisten.

Ein weiteres Engagement von Pinnacle im Bereich Charity besteht in der Unterstützung der Organisation von Susan G. Komen. Die Organisation unterstützt Frauen, die unter Brustkrebs leiden. Screening, Früherkennung und Forschung werden von der Organisation gefördert und bedürftige Frauen werden direkt unterstützt, damit sie eine Behandlung durchführen lassen können.